Stadt München beschließt: Keine Wiesn im Sommer

Das historische Fest könne nicht einfach verschoben werden, findet Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner.
| Paul Nöllke
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Wiesn-Chef Baumgärtner.
Wiesn-Chef Baumgärtner. © picture alliance/dpa

München - Mojito statt Maßkrug, Bade- statt Lederhosn und Eis im Wiesnzelt? Das wird es vorerst nicht geben!

Stadt München erteilt Wiesn-Verschiebung klare Absage

Denn die Stadt hat einer Verschiebung der Wiesn in die Sommermonate eine klare Absage erteilt. "Ein historisches Fest wie die Wiesn verschiebt man nicht einfach mal so", erklärt Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (CSU) die Entscheidung.

Die Debatte über eine Verlegung der Wiesn in die Sommermonate war in letzter Zeit intensiver geführt worden. Die Hoffnung: Im Sommer sei die Coronalage wieder deutlich entspannter. Auch Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) hatte sich dafür ausgesprochen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die Stadt plant also für eine Wiesn im Herbst - und hofft, dass Corona ihr dieses Mal keinen Strich durch die Rechnung macht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren