Baumgartner verspricht: 2022 wird es eine Wiesn geben

Der Wirtschaftsreferent eröffnete am Mittwoch offiziell das Wiesn-Ersatzprogramm "Sommer in der Stadt". 2022 soll es dann aber wieder ein Oktoberfest geben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
14  Kommentare Artikel empfehlen
2022 soll es wieder solche Bilder aus München geben: Ein volles Wiesn-Zelt.
2022 soll es wieder solche Bilder aus München geben: Ein volles Wiesn-Zelt. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

München - Der "Sommer in der Stadt" ist offiziell eröffnet: Am Mittwoch gab Münchens Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner (CSU) auf dem Königsplatz den Startschuss für das Wiesn-Ersatzprogramm.

"Sommer in der Stadt": Oktoberfest-Ersatz offiziell eröffnet

Auf der Theresienwiese und an vielen anderen Orten in der Stadt buhlen nun Fahrgeschäfte und Buden um Gäste - ein bisschen Oktoberfeststimmung kommt da schon auf.

Lesen Sie auch

Dieses Jahr musste die Wiesn ja wegen Corona erneut abgesagt werden. Nächstes Jahr aber, da ist sich Baumgärtner sicher, soll es dann wieder ein Oktoberfest in München geben.

Die Wiesn soll nächstes Jahr stattfinden

"2022 gibt’s eine Wiesn. Wir werden bis zu ihrem Beginn genug Technik, Expertise und Erfahrungen haben, um uns allen ein sicheres Fest zu ermöglichen", wird der Wiesn-Chef in der "tz" zitiert.

Lesen Sie auch

Das hatten freilich auch schon OB Dieter Reiter (SPD) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bei der Absage kundgetan. Zwei Jahre München ohne Oktoberfest, das muss dann auch einfach reichen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 14  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
14 Kommentare
Artikel kommentieren