Hellabrunn schließt ab Montag: Das müssen Tierpark-Besucher jetzt wissen

Aufgrund der am Montag beginnenden neuen Corona-Beschränkungen muss der Tierpark Hellabrunn wie schon im Frühjahr erneut seine Tore schließen. Dies hat auch Auswirkungen auf Ticket-Besitzer, was die Besucher nun wissen müssen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Empfehlungen
Ab Montag, 2. November, muss auch der Tierpark Hellabrunn erneut seine Tore schließen.
Ab Montag, 2. November, muss auch der Tierpark Hellabrunn erneut seine Tore schließen. © Marc Müller/Tierpark Hellabrunn

München - Der am Mittwoch beschlossene "Lockdown light" hat auch Auswirkungen auf den Tierpark Hellabrunn. Wie Gastronomie-, Kultur- und Freizeitbetriebe muss auch der Tierpark in Harlaching ab Montag bis voraussichtlich Ende November seine Tore schließen.

Wohl der Tiere ist nicht gefährdet

"Wegen der stark angestiegenen Corona-Neuinfektionen und den neuesten Eindämmungsmaßnahmen der verantwortlichen Behörden sind auch wir in Hellabrunn leider gezwungen, unseren Tierpark bis voraussichtlich Ende November für unsere Besucherinnen und Besucher zu schließen", bedauert Rasem Baban, Vorstand und Tierparkdirektor, die erneute Schließung.

Bedauert die erneute Schließung von Hellabrunn:  Tierparkchef Rasem Baban.
Bedauert die erneute Schließung von Hellabrunn: Tierparkchef Rasem Baban. © Daniel von Loeper

Trotz des wiederholten Lockdowns muss man sich um das Wohlbefinden der Tiere in Hellabrunn keine Sorgen machen. "Selbstverständlich ist für das Wohl und die Versorgung unserer Tiere auch während der Schließung bestens gesorgt. Im Tierpark haben wir ein bewährtes und gut funktionierendes Abstands- und Hygienekonzept etabliert, um auch unter den Mitarbeitern Infektionsrisiken zu minimieren", zeigt sich Baban optimistisch.

Lesen Sie auch

Das müssen Ticket-Besitzer jetzt wissen

Der Lockdown hat natürlich auch Auswirkungen auf die Besucher, die aktuell noch Tickets für den Zeitraum der Schließung gebucht haben oder im Besitz einer Jahreskarte sind. In diesen Fällen gelten folgende Regelungen:

  • Derzeit gültige Jahreskarten werden bei Wiederöffnung um die Zeit der Schließung automatisch verlängert.
  • Über "MünchenTicket" bereits gebuchte Tickets für den Schließungszeitraum werden automatisch von "MünchenTicket" storniert und die Beträge binnen weniger Tage rückerstattet.
  • Gutscheine und Vorverkaufskarten sind weiterhin online per Vorkasse über das Service Center bestellbar.
  • Neuausstellungen und Verlängerungen von Jahreskarten sind während der Schließung bis auf Weiteres nicht möglich.
  • Gebuchte und bereits bezahlte Führungen und Kurse im Schließungszeitraum werden automatisch storniert und erstattet.
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
4 Kommentare
Artikel kommentieren