Silvester Specials im Restaurant - oder für daheim

Die Kuffler-Lokale haben sich für den Jahreswechsel edle Schmankerl überlegt.
| Ruth Frömmer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Die Box mit Meeresfrüchten.
Die Box mit Meeresfrüchten. © ho

München - So ein richtiges Halligalli wird dieses Silvester natürlich nicht. Zwar gibt es keine Sperrstunde, aber im Sinne der Pandemie sollten die Menschen trotzdem vernünftig feiern. Hört sich fad an, kann aber doch auch ganz stimmig sein.

Die Kuffler-Gastronomie bietet am Silvesterabend in ihren Lokalen für jeden Geschmack etwas. Und wer lieber im ganz privaten Kreis daheim feiert, der bestellt sich Speisen für daheim vor.

Alpenhütten-Flair bei Fondue erleben die Gäste an Silvester im Bayerischen Stüberl im Seehaus im Englischen Garten. Für 89 Euro pro Person kommt nach Aperitif und Lachs-Vorspeise frisch gekochte Rinderbrühe auf den Tisch, in der zarte Filets von Kalb, Rind und Schwarzfederhuhn gegart werden. Abgerundet wird das Ganze mit hausgemachten Dips und Salaten sowie einem Dessert aus Naturschokolade, Café und Whiskey.

Im Seehaus wird man von Harry Beproud am Piano begleitet

Im Seehaus Restaurant hat Küchendirektor Thomas Fesenmair ein Menü mit "falscher Peking Ente", Kabeljau und Pot au Feu kreiert. Das kann man sich in vier Gängen für 99 Euro pro Person oder in sechs Gängen für 135 Euro pro Person genehmigen. Hier begleitet Harry Beproud am Piano durch den letzten Abend des Jahres.

Kleinhesselohe 3
Tel.: 381 613-0
seehaus@kuffler.de

Thalkirchen: Im Mangostin geht's wie immer exotisch zu

Am anderen Ende der Stadt, in Thalkirchen, geht's gewohnt exotisch im Restaurant Mangostin zu. Hier stehen Hummer, Langusten, Kobe Beef und viele Köstlichkeiten aller Kontinente auf der Speisekarte. Chef Joseph Peter hat sich für dieses Jahr anstatt eines Buffets eine Silvester-Speisekarte überlegt. Als Begleitprogramm wurde der Mangostin-Stamm-Musiker Beto gebucht.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Für die Silvesterfeier daheim kann man noch bis 30. Dezember bestellen und sich das Menü auch zum Abholen verpacken lassen.

Maria-Einsiedel-Str. 2
Tel.: 723 2031
restaurant@mangostin.de

Fünfgänge-Menü mit Traum-Ausblick auf die Oper

Wer lieber im Stadtzentrum feiern möchte, der reserviert sich einen Tisch im Spatenhaus gegenüber dem Nationaltheater. Dort wird in den Stuben im ersten Stock mit sagenhaftem Ausblick auf die Oper ein Fünfgänge-Menu (99 Euro pro Person), unter anderem mit Räucherfisch-Rilette, Jakobsmuschel und Rehrücken serviert. Im Erdgeschoss gibt es eine besondere Silvester-Speisekarte.

Residenzstr. 12
Tel.: 290706-0
spatenhaus@kuffler.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
1 Kommentar
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare