Israelische Küche im Florentin: Tel-Aviv-Flair in Neuhausen

Am Freitag hat offiziell das Florentin eröffnet. In der Küche steht ein israelischer Koch. Seine Spezialität sind nicht nur Falafel.
| Ruth Frömmer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Es ist angerichtet: Das neue Florentin bringt farbenfrohe Atmosphäre in die Blutenburgstraße.
Es ist angerichtet: Das neue Florentin bringt farbenfrohe Atmosphäre in die Blutenburgstraße. © ruf

München - Ein paar Nachbarn haben schon reingeschnuppert, und die neue israelische Küche in der Blutenburgstraße gekostet. Das Florentin hat schon die ganze Woche geöffnet, aber der offizielle Startschuss fiel am Freitag.

Ngan Dannemann ist Gastronomin aus Leidenschaft. Stillstand ist ihre Sache nicht. Schon seit letztem Jahr betreibt sie zusammen mit ihrem Partner das Rotibrass im Dreimühlenviertel.

Mit dem Florentin möchte sie nun ein Stück Tel Aviv nach München bringen. Florentin ist ein farbenfrohes Stadtviertel der israelischen Metropole - mit viel Graffiti. "Fast jedes Garagentor ist dort mit einer berühmten Persönlichkeit bemalt oder besprüht", erzählt Dannemann der AZ. Einen Teil davon wollte sie nach München bringen.

Ngan Dannemann: "Die Leute sollen hier sitzen und sich einfach wohlfühlen"

Das Tor an der Wand hat ein Münchner Künstler - mit Genehmigung des ursprünglichen Malers - nach Tel Aviver Vorbild nachgemalt. "Wir wollen, dass diese ganz besondere Lebensfreude des Florentin-Viertels auch hier in München rüberkommt. Die Leute sollen hier sitzen und sich einfach wohlfühlen", so Dannemann.

Küchenchef Ayham Ganem kommt aus Israel

Geselligkeit kommt dann auch beim Essen auf. Im Florentin gibt es klassische Hauptgerichte, aber man kann sich auch ein paar Mezze bestellen und miteinander teilen. Vielleicht lernt man so dabei sogar neue Leute kennen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Küchenchef Ayham Ganem kommt aus Israel. Auch sein Vater betreibt ein Restaurant. Er ist Spezialist für Falafel und bereitet im Florentin alle Speisen frisch zu. Fertig- oder Dosenprodukte werden nicht verwendet. Falafel und Humus werden jeden Tag aus eingeweichten Kichererbsen produziert und gehen weit über die Mezze-Standards hinaus.

Neuheit in München: Schwarzes Hummus mit schwarzen Bohnen

Die israelische Küche ist zum Großteil vegan, gut verdaulich und sehr bekömmlich. Aber auch Fleisch- und Fisch-Liebhaber können in die israelische Küche eintauchen.

Das Rote-Bete-Tatar.
Das Rote-Bete-Tatar.

Die AZ hat den gegrillten Wolfsbarsch mit Blumenkohl und Brokkoli auf einem Bett aus fein-würzigem Pink Hummus probiert und war rundum glücklich. Sicher eine Neuheit in München ist das schwarze Hummus mit schwarzen Bohnen.

Ebenfalls zu empfehlen ist das fein abgeschmeckte Rote-Bete-Tatar mit Apfel und Zwiebel. Probiert haben wir auch das Florentin-Hummus mit karamellisierten Zwiebeln und das lauwarme Baba Ganoush, Auberginenpüree mit Granatapfelkernen, Tomaten, Paprika und Minze.

Zu trinken gibt es Bier, israelischen Wein wie Sauvignon Blanc oder Merlot. Und viele bunte Softdrinks.


Blutenburgstraße 112, Mo-Fr: 11.30 bis 14.30 Uhr, Mo-Sa: 17.30 bis 23 Uhr - florentin-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare