Exklusiv

Corona-Bonus für städtische Mitarbeiter: München zahlt zwölf Millionen Euro

Auch abseits des Gesundheitswesens bekommen städtische Mitarbeiter Zuschlag.
| Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Artikel empfehlen
Insgesamt profitierten demnach 27.980 Beschäftigte der Stadt München von dem Bonus. (Archivbild)
Insgesamt profitierten demnach 27.980 Beschäftigte der Stadt München von dem Bonus. (Archivbild) © imago images/Peter Widmann

München - Wenn Corona-Helden applaudiert wurde, waren in der Regel Klinik- und Pflegemitarbeiter gemeint. Eher weniger die Mitarbeiter des öffentlichen Diensts, die in vielen Fällen das Büro im Amt auch nach Bedarf an den Wohnzimmertisch verlegen konnten. Doch auch die profitieren laut Tarifabschluss des öffentlichen Diensts von einer eigenen Corona-Sonderprämie.

Verbeamtete Mitarbeiter der Stadt profitieren nicht von Corona-Bonus

Und die kommt die Stadt gar nicht so günstig zu stehen, wie eine Anfrage der AZ beim Personalreferat ergab. Alle tariflich Beschäftigten hätten Sonderzahlungen zwischen 300 und 600 Euro erhalten, heißt es von dort.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Insgesamt profitierten demnach 27.980 Beschäftigte der Landeshauptstadt. Insgesamt wurden so fast zwölf Millionen Euro Bonus ausgeschüttet, die Stadt gibt die Zahl mit 11.824.367,87 Euro an.

Verbeamtete Mitarbeiter der Stadt übrigens profitierten nicht von diesem Bonus - eine entsprechende Forderung von OB Dieter Reiter (SPD) hatte die Staatsregierung nach Angaben des Personalreferats abgelehnt.

Einen gezielten Bonus der Staatsregierung von 500 Euro für Mitarbeiter des Gesundheitsdiensts habe man aber weitergeben können an städtische Bedienstete, die etwa im Bereich der Corona-Nachverfolgung arbeiten, heißt es von der Stadt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
6 Kommentare
Artikel kommentieren