Augustiner wird zum Filmset für Münchner Künstler

Thomas Vollmers Augustiner-Stammhaus ist Corona-bedingt zugesperrt - und so unterstützt er jetzt Künstler beim Dreh einer bairischen Weihnachtsgeschichte.
| Annette Baronikians
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Grüne Saal ist leer, doch Amelie Diana und Andreas Bittl sorgen für Stimmung.
Der Grüne Saal ist leer, doch Amelie Diana und Andreas Bittl sorgen für Stimmung. © ho

München - Der eine darf derzeit keine Gäste bewirten. Die beiden anderen dürfen nicht vor Publikum auftreten. So unterschiedlich ihre Berufungen auch sind: Die (Corona-)Zeit bremst sie aus - den Augustiner-Stammhaus-Wirt Thomas Vollmer genauso wie das Schauspieler-Duo Amelie Diana und Andreas Bittl.

Der Wirt vom Augustiner-Stammhaus Thomas Vollmer hat seinen Saal freigegeben.
Der Wirt vom Augustiner-Stammhaus Thomas Vollmer hat seinen Saal freigegeben. © imago

Augustiner-Stammhaus wird zum Drehort für eine Weihnachtsgeschichte

Doch Gastronom Thomas Vollmer ist ein Mann der Tat. Er selbst verkauft im Lockdown Genuss-Gutscheine, die man später in seinem Gasthaus mit zig Möglichkeiten einlösen kann. Den Künstlern stellte Vollmer sein zurzeit zugesperrtes Lokal in der Fußgängerzone als Drehort zur Verfügung. "Klappe eins, die Erste" hieß es somit zunächst in den schmucken (erst im November 2019 eröffneten) Wagner-Salons im ersten Stock des Augustiner-Wirtshauses. Wo sonst in herrschaftlichem Ambiente unter Stuckdecken gespeist werden kann, standen diesmal Scheinwerfer, Kamera und Co.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Aufgezeichnet wurde eine besondere Version der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens: eine frei ins Bairische übertragene von Kabarettistin Amelie Diana (vormals auch als Liesl Weapon bekannt) und Schauspieler Andreas Bittl (München 7, Hubert und/ohne Staller).

Eigentliche Bühnenshow kommt per Video nach Hause

Dort, wo sonst fürstlich gespeist wird, wird gedreht: die Schauspieler Amelie Diana und Andreas Bittl in einem der Wagner-Salons.
Dort, wo sonst fürstlich gespeist wird, wird gedreht: die Schauspieler Amelie Diana und Andreas Bittl in einem der Wagner-Salons. © ho

Eigentlich wären sie als Duo jetzt mit ihrer musikalischen "Weihnachtsgschicht", launig und besinnlich zugleich, von Bühne zu Bühne unterwegs. "Da das heuer nicht geht, holen wir den Dickens Charly jetzt ins Wohnzimmer oder gern auch ins Bett", sagte Amelie Diana beim Dreh, der nach den Wagner-Salons auch in der Brauhaus-Schwemme und im Grünen Saal stattfand - mit Gitarre und Ziehharmonika.

Online anschauen kann man sich das Dreh-Ergebnis ab Sonntag. Das Video dauert knapp eineinhalb Stunden und ist über den Anbieter Faire Tickets (ab 7 Euro) zu erhalten oder auch über die Website von Amelie Diana, wo man die Weihnachtsgeschichte in schönstem Bairisch auch als CD erstehen kann.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren