"Zu alt für den Scheiß" Heftige Absage für Heidi Klum: AZ-Model wirft bei GNTM hin

Absage für Heidi Klum: Kandidatin Marcia will nicht an der 15. Staffel "Germany's next Topmodel" teilnehmen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/AZ

Zum Start der neuen Staffel GNTM hat eine Kandidatin ganz schnell keine Lust mehr auf Heidi Klum und die Sendung und schmeißt hin. AZ-Lesern dürfte ihr Gesicht bekannt vorkommen, denn sie war bereits Finalistin beim Wettbewerb "Schöne Münchnerin".

 

München – Das erlebt Heidi Klum in ihrer Show "Germany's next Topmodel" nicht alle Tage. Dass eine Kandidatin freiwillig hinschmeißt und der GNTM-Jury eine Absage erteilt ist zwar nicht neu – die Begründung im aktuellen Fall von Nachwuchs-Model Marcia aber schon. 

GNTM-Kandidatin Marcia: "Ich bin zu alt für diesen Scheiß"

Marcia verlässt die ProSieben-Show bereits in der ersten Folge freiwillig. Nach dem ersten erfolgreichen Auftritt vor der Jury zieht die 28-Jährige nach der Fashion Show die Notbremse, als ihr bewusst wird, dass sie kein Geld für ihre Teilnahme bekommt. "Ich hab' gemerkt: Diese Show ist nichts für mich. Ich bin zu alt für den Scheiß. Ich werde nicht für diesen Tag bezahlt. Und gestern auch schon nicht", sagt sie offen in die Kamera.

AZ-Models bei GNTM

So mancher Zuschauer aus München könnte Marcia unterdessen wiedererkannt haben. 2017 nahm die heute 28-Jährige beim AZ-Wettbewerb "Schöne Münchnerin" teil und holte den dritten Platz. Es ist nicht das erste Mal, dass AZ-Models bei GNTM teilnehmen. Letztes Jahr wollte die zweitplazierte Schöne Münchnerin von 2018, Selina, bei der ProSieben-Show gewinnen. Auch Kandidatin Pia, die 2015 den AZ-Wettbewerb gewann, schaffte es zu GNTM.

Für Jurorin und Topmodel Heidi Klum ist der Ausstieg allerdings kein Problem. Nachdem Marcia ihre Entscheidung der Jury mitgeteilt hat und wieder im Backstage-Bereich verschwindet, wendet sich Heidi zu ihren Jury-Kollegen und meint: "Sie wäre sowieso raus gewesen."

 

5 Kommentare