wahlen2009 Farbenspiele an der Urne: Wählen für Strategen

BERLIN, MÜNCHEN - Tigerenten-Koalition, Ampel, Jamaika: Wussten Sie, dass Sie eine große Koalition herbeiführen,wenn Sie die Linkspartei wählen? Hier erklären wir, wie Sie nach der Bundestagswahl am Sonntag Ihre Koalition bekommen.

 

Sie wollen eine Ampel-Koalition?Jamaika? Odereine Tigerenten-Koalition?Dann sollten Sie jetztweiterlesen. Martin Fehndrichvom Online-Portal www.wahlrecht.de erklärt mit der AZ,wie Sie ihre Wunsch-Koalitionfördern können. Die folgendenStrategien beruhen aufder Annahme, dass Union undFDP inklusive Überhangmandatezusammen stärker sindals SPD und Grüne – und dassÜberhangmandate für die CSUmöglich sind.

Tigerenten-Koalition (Union, FDP)

Erststimme CSU
Zweitstimme FDP

Die Taktik: Um ein schwarz-gelbesBündnis zu fördern, sollteman mit der Erststimme Überhangmandateder CSU fördern.Wenn man der CSU dieZweitstimme verweigert, werdenÜberhangmandate ebenfallsgefördert. Die Zweitstimmesoll die FDP im Parlamentmöglichst stark machen.

Ampel-Koalition (SPD, FDP, Grüne)

Erststimme SPD
Zweitstimme Grüne

Die Taktik: Man geht davon aus,dass die FDP ohnehin starkwird und daran gehindert werdenmuss, mit der Union eineKoalition zu bilden. Deshalbgilt die Erststimme der SPD –so werden Überhangmandatefür die CSU verhindert. DieZweitstimme soll die Grünenstärker machen. So hätte dieFDP die Möglichkeit, in eineAmpel einzusteigen. EinzigerHaken: Bislang ziert sich diePartei von Guido WesterwelleUnd auch die Grünen wollennicht so recht anbeißen.

Jamaika (Union, FDP, Grüne)

Erststimme SPD
Zweitstimme Grüne

Die Taktik: Was unglaublich aussieht,hat Strategie: Mit der Erststimme für die Roten verhindertman die schwarzgelbeKoalition und Überhangmandatefür die CSU. Da Union und FDP insgesamt indie Nähe der absoluten Mehrheitkommen werden, brauchtes mit der Zweitstimme nochstarke Grüne, um die Jamaika-Koalition aus Union, FDP undGrünen zu schaffen. Problem:Die Grünen wollen keine Jamaika-Koalition. Auch die anderensind skeptisch.

Große Koalition (Union, SPD)

Erststimme SPD
Zweitstimme Linke

Die Taktik: Jetzt wird’s skurril: Mit der Erststimme für die Sozialdemokratenwerden Überhangmandateder CSU reduziertund Schwarz-Gelb unwahrscheinlichergemacht. Wenn man mit der Zweitstimmedie Linkspartei wählt,verhindert man, dassSchwarz-Gelb eine Mehrheitbekommt.

Rot-Rot-Grün (SPD, Linke, Grüne)

Erststimme SPD
Zweitstimme Linke

Die Taktik: Mit der Erststimmefür die Sozialdemokraten verhindertman, dass die CSU inBayern Überhangmandate bekommt.Mit der Zweitstimmewird die Linke, die man als Außenseiterin die Koalition drängenwill,stark gemacht. Außerdemwird eine andere Kombinationengeschwächt: Wennman die Zweitstimme denGrünen geben würde, dannstärkt man die eher chancenarmeVariante Rot-Grün, diefavorisierte Koalition der SPD.

Volker ter Haseborg

 

0 Kommentare