TSV 1860 kämpft um Aufstieg Löwen-Spieler bitten Fans: "Alle nach Saarbrücken!"

In Bayreuth: Die Löwen fiebern der Relegation gegen den 1. FC Saarbrücken entgegen. Foto: imago/Peter Kolb

Die Profis des TSV 1860 zeigen den Sechzig-Anhängern nach dem Sieg bei der SpVgg Bayreuth ein Transparent, auf dem sie um die nächste Löwen-Invasion bitten. Diesmal soll es mit möglichst vielen Fans zum Hinspiel der Relegation beim 1. FC Saarbrücken gehen.

 

Bayreuth/München - Der Fokus richtet sich beim TSV 1860 voll und ganz auf die Relegation gegen den 1. FC Saarbrücken. Jenen Gegner in der Aufstiegsrunde Ende Mai (24.5./27.5.), den Sechzig-Coach Daniel Bierofka beim furiosen 7:1 der Saarländer im mittelhessischen Steinbach beobachtete.

Die Löwen ihrerseits gewannen mit einer B-Elf nach starker zweiter Halbzeit 4:1 (0:1) bei der SpVgg Bayreuth, sorgten mit dafür, dass die Oberfranken in die Abstiegsrelegation müssen.

Relegation schwebt über allem

Dass die eigene Relegation über allem schwebt, war auch in Bayreuth zu sehen. Nach dem Spiel - und der Entgegennahme der Meisterschale - gingen die Giesinger noch einmal in die eigene Kurve, zeigten den rund 2.500 mitgereisten Sechzig-Anhänger ein großes Transparent.

Auf diesem Stand: "Ob mit oder ohne Karte - alle nach Saarbrücken! Gemeinsam in die Dritte Liga." Eine klare Bitte von den Sechzgern also an ihre Fans, dass möglichst viele die Reise ins rund 450 Kilometer entfernte Völklingen mit antreten.

Löwen bekommen 1.100 Tickets

Dort steigt nämlich das Hinspiel im Hermann-Neuberger-Stadion, weil der Ludwigspark in Saarbrücken derzeit umgebaut wird. Das alte Stadion in Völklingen fasst indes nur 6.800 Zuschauer, die Löwen bekommen ein Kontingent von 1.100 Karten. 

Sollten also mehr Fans mitreisen, werden diese die Mannschaft in Völklingen und Saarbrücken woanders unterstützen müssen. Die Spieler würden sich dies zumindest wünschen, das haben sie gezeigt.

 

27 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading