TSV 1860 München: So patzt Kapitän Weber bei der Meisterehrung

Felix Weber steht ab sofort in einer Reihe mit Größen wie Ilkay Gündogan oder Sergio Ramos: Der Kapitän des TSV 1860 lässt am Samstag bei der Ehrung vor Anpfiff des Regionalliga-Spiels in Bayreuth die Meisterschale fallen. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Felix Weber unterläuft bei der 1860-Meisterehrung ein peinlicher Fauxpas.
Rauchensteiner/Augenklick, twitter.com Felix Weber unterläuft bei der 1860-Meisterehrung ein peinlicher Fauxpas.

Bayreuth/München - Hoppala, das kann ja mal passieren! Löwen-Kapitän Felix Weber wird wohl noch eine ganze Weile den Hohn und Spott seiner Teamkollegen ertragen müssen.

Am Samstag unmittelbar vor Anpfiff des Regionalliga-Spiels bei der SpVgg Bayreuth ist Meister TSV 1860 für den Titelgewinn geehrt worden - und Weber purzelte dann einfach mal die Schale runter.

Da werden Erinnerungen an Sergio Ramos wach, der 2011 nach dem Pokalsieg von Real Madrid mal eben die Trophäe vom offenen Mannschaftsbus herunter fallen ließ - oder auch an Ilkay Gündogan, dem ein ähnliches Missgeschick bei der Meisterfeier von Manchester City unterlief.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Das führte dann ja noch zu einem lustigen Twitter-Dialog zwischen den Fußball-Granden Ramos und Gündogan...

 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Bleibt zu hoffen, dass die gerade erworbene Löwen-Schale nicht in Reparatur muss...

Hier gibt's mehr Löwen-News

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren