TSV 1860 siegt gegen SV Wörgl Vierter Test: Die Löwen machen's zweistellig

, aktualisiert am 24.01.2018 - 21:22 Uhr
War neun Jahre Profi beim TSV 1860: Trainer Daniel Bierofka. Foto: firo/Augenklick

Vierter Test für den TSV 1860: Gegen den österreichischen Drittligisten SV Wörgl treffen die Löwen sogar zweistellig. Der Liveticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 - SV Wörgl 11:0 (7:0)

Löwen: Bonmann - Weeger, Weber Mauersberger, Klassen - Andermatt, Seferings - Helmbrecht, Ziereis, Koussou - Mölders.

Aufstellung 2. Halbzeit: Hiller - Gebhart, Aigner, Siebdraht, Spitzer - Niemann, Genkinger, Dressel, Türk - Bachschmid, Zimmermann.

Tore: 1:0, 3:0, 5:0 Ziereis (8., 30., 36., 39.), 2:0, 4:0 Mölders (20., 34.), 7:0 Koussou (44.), 8:0 Aigner (48.), 9:0, 11:0 Bachschmid (54., 81.), 10:0 Zimmermann (69.)

Spielort: Trainingsgelände an der Grünwalder Straße

^

Fazit: Daniel Bierofkas Elf feiert ein (zweistelliges) Schützenfest gegen einen völlig unterlegenen Gegner. Die Löwen trafen beliebig, Markus Ziereis schnürte einen Viererpack. Insgesamt eine starke Leistung, wenngleich in der Rest-Rückrunde der Regoinalliga selbstredend andere Kaliber auf die Sechzger zukommen.

90. Minute: Und Schluss! Die Löwen siegen mit 11:0 gegen Wörgl.

88. Minute: Fast hätten de Löwen noch das Dutzend vollgemacht, aber Spitzer schießt drüber.

85. Minute: Wir haben ein Fazit zum Spiel - und zwar von allesfahrer Roman Wöll: "Die erste Halbzeit hat mir gut gefallen. Immer nach vorne gespielt, viele Stürmertore, und auch schöne Tore! Nach der Pause war's auch nicht so schlecht. Die Leistung von Wörgl war aber auch unterirdisch."

81. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Erneut ist es Bachschmid, der ins Schwarze trifft. 11:0 für die Löwen, die Gesichter des Gegners werden immer länger.

79. Minute: Die Schlussphase beginnt, das Spielgeschehen findet momentan wieter überwiegend in der Hälfte der Österreicher statt.

75. Minute: Sechzig trifft hier gegen einen alles andere als ebenbürtigen Kontrahenten weiter nach Belieben. Aber dennoch mal andersherum gefragt: Schafft Wörgl hier noch den Ehrentreffer?

69. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Zimmermann zum zweiten, und diesmal sitzt er: Der Youngster schraubt sich in halblinker Position in etwa 14 Metern Torentfernung in die Höhe und köpft ein. Zweistellig.

64. Minute: Fast das zehnte Ding, aber nur fast: Zimmermann ist es, der an Wörgls Keeper scheitert. Der Schuss aus halblinker Position geriet zu zentral.

60. Minute: Ja, wo bleibt das 10:0? Die Sechzger lassen die Österreicher jetzt zumindest ein bisschen atmen, aber viel kommt dennoch nicht von Wörgl. Trainer Denis Husic kann nicht unbedingt zufrieden sein mit seiner Mannnschaft.

57. Minute: Jetzt kann sich auch Marco Hiler mal auszeichnen: U19-Akteur Marcel Spitzer spielt einen riskanten Rückpass, Hiller stürmt aus seinem Kasten und klärt per Grätsche.

54. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Die Reservisten bomben genauso wie die Startelf: Felix Bchschmid schießt das neunte. NEUN zu NULL für Sechzig gegen völlig überforderte Wörgler.

48. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Lukas Aigner köpft den ersten Treffer nach dem Seitenwechsel. 8:0 für Sechzig.

47. Minute: 1860-Trainer Daniel Bierofka hat wie angekündigt komplett durchgewechselt: Mit Spitzer, Niemann und Zimmermann sind nun weitere Youngster mit von der Partie.

46. Minute: Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang!

Halbzeitfazit: Die Sechzger nehmen ihren Gegner mustergültig auseinander. Markus Ziereis traf gleich vierfach, auch Sturmkollege Sascha Mölders konnte zwei Mal einnetzen. Zudem durfte sich Nono Koussou in die Torschützenliste eintragen. Vorne treffsicher, in der Defensive stabil, der Gegner überfordert - daran könnte sich der Löwen-Fan sicherlich gewöhnen...

45. Minute: Pause! Mit 7:0 geht's in die Kabinen.

44. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Diesmal darf ausnahmsweise ein anderer Löwe: Nono Koussou trifft per Nachschuss nach der nächsten Löwen-Chance aus rund acht Metern in zentraler Position. Neuer Spielstand: 7:0.

42. Minute: Fast das 7:0 - in Worten: sieben zu Null. Und schon wieder ist es Ziereis, der diesmal mit einer Volleyabnahme aus halblinker Position knapp am langen Pfosten vorbeizielt.

39. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Die Sechzger hören nicht auf, und schon steht's 6:0: Wieder ist es Ziereis, der in den Kasten trifft und das schon zum vierten Mal.

36. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Zwei Löwen machen hier besonders Laune, und die heißen Markus Ziereis und Sascha Mölders: Diesmal tankt sich Mölders dank seiner Durchschlagskraft clever an der Torauslinie durch und bedient von der linken Seite kommend seinen Sturmkollegen vor dem Kasten. Der muss nur noch einschieben - und die Sechzger führen mit 5:0!

34. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Ziereis tritt erneut in Erscheinung, diesmal als Vorlagengeber: Der Strümer steckt durch auf seinen Kollegen Mölders, der trifft flach zum 4:0. Und das schon nach 34 Minuten. Reicht nach Kantersieg.

30. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Markus Ziereis erhöht mit einem feinen Schlenter aus der zweiten Reihe zum 3:0! Doppelpack für den Angreifer, und an der Frage, wer hier dieses Siel gewinnen wird, dürfte es kaum mehr einen Zweifel geben.

28. Minute: Mölders ist auf und davon, Torwart Hajda verpasst das Spielgerät - und rauscht mit seinem Gegenspieler zusammen. Freistoß Wörgl

25. Minute: Der TSV hat die Partie gegen den österreichischen Drittligisten hier gut im Griff. In der Defensive ist noch nichts angebrannt, Jan Mauersberger kam eben nach einem Freistoß in der Offensive zum Abschluss.

20. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Die Sechzger erhöhen in Person von Sascha Mölders. Der Angreifer wird knapp 20 Meter vor dem Tor angespielt, nimmt den Ball an und trifft flach an Keeper Peter Hajda vorbei in die Maschen. Die Vorlage kam diesmal von Youngster Leon Klassen. Der Junge (17) könnte "Biero" noch viel Freude bereiten...

17. Minute: Fast das 2:0 - doch Helmbrecht verzieht! Der Flügelflitzer hat heute sichtlich Bock. An vorderster Front kommt er an den Ball und schließt schnell ab, der Ball kullert aber deutlich am Tor vorbei. Für das nächste Mal gilt: besser Maß nehmen.

10. Minute: Nächste Löwen-Möglichkeit: Simon Seferings zieht aus der zweiten Reihe ab - Ecke! Der wiedergenesene Andermatt zirkelt im Anschluss eine Ecke in den Strafraum, doch auch diese Aktion bringt keinen Ertrag ein. Dennoch: Starker Start der Giesinger.

8. Minute: TOOOR für den TSV 1860! Die Löwen gehen in Führung - und zwar durch ein Traumtor: Helmbrecht bedient Markus Ziereis mit einem feinen Pass in die Sturmspitze, der Torjäger saugt die Kugel mit dem Füßchen herunter, nimmt Maß und lupft mustergültig in den Kasten. Frühe Führung, 1:0 für Sechzig!

3. Minute! Erste dicke Chance für Sechzig! Nicholas Helmbrecht tankt sich auf dem rechten Flügel durch und will querlegen, der Ball wird allerdings beblockt. Im Nachfassen bedient der Flügelflützer Torjäger Sascha Mölders, der die Kugel links am Tor vorbeilegt.

1. Minute: Das Spiel läuft!

19.30 Uhr: Die beiden Teams laufen ein, gleich kann es losgehen!

19.25 Uhr: Die Aufstellungen sind da: Willkommen zurück, Nicholas Andermatt! Der Mittelfeldakteur ist wieder fit und darf steht heute erstmals nach der Winterpause wieder auf dem Platz.

19.20 Uhr: News vom Transfermarkt gibt's indes nicht zu vermelden: Michael Görlitz ist nach wie vor kein Löwe, und auch sonst haben die Sechzger weder Zu- noch Abgang verkündet. Der neue Sportchef Günther Gorenzel hatte zuvor angekündigt, dass es dazu durchaus noch kommen könne.

19.15 Uhr: Die Teams wämren sich derzeit auf dem Rasen auf. Das Spiel findet übrigens erneut auf dem Kunstrasenplatz statt, der ob schlechter Witterungsbedingungen derzeit zum Stammplatz für die Sechzger geworden ist. "Nicht optimal für die Gelenke meiner älteren Spieler", erklärte Bierofka, jedoch relativ alternativlos, will man den matschigen Rasenplatz nebenan nicht kaputtmachen.

19.10 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker vom vierten Testspiel der Löwen: Nach den beiden Siegen gegen Chemie Leipzig und den FC Memmingen (1:0) und der 2:3-Pleite gegen Wacker Innsbruck steht heute für Trainer Daniel Bierofka und seine Elf der nächste Härtetest an. Der Coach wird wie gewohnt zur Pause seine komplette Elf tauschen, um so vielen Akteuren wie möglich Spielzeit zu verschaffen.


Vorbericht

Daniel Bierofka nutzt weiter die lange Winterpause, um munter mit dem TSV 1860 für die Restsaison in der Regionalliga Bayern zu testen.

Daniel Bierofka testet Abläufe

An diesem Mittwoch (ab 19.30 Uhr) geht es auf dem Trainingsgelände an der Grünwalder Straße in Giesing gegen den SV Wörgl. Die Tiroler spielen in der Regionalliga West, ergo, der 3. Liga in Österreich. Ein allzu kniffliger Gegner dürften die Fußballer aus dem 30.000-Einwohner-Städtchen nicht sein. Dürften, wohlgemerkt.

Für Bierofka und seine Löwen wird es dagegen wohl vielmehr darum gehen, Taktiken und Abläufe einzustudieren, zu sondieren, wer auf welchem Stand ist. Der Sechzig-Coach muss dabei nach wie vor auf Timo Gebhart und Daniel Wein verzichten, die sich derzeit noch im Aufbautraining befinden. Nico Karger und Aaron Berzel haben sich krank abgemeldet.

Lesen Sie auch: Löwen-Doku: Der tollste Fußballverein der Welt?

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading