Transfergerücht beim FC Bayern Thiago: Nimmt Guardiola seinen Liebling mit auf die Insel?

Ist das was dran? Der englische "Guardian" berichtet, dass Guardiola seinen Schützling Thiago mit zu Manchester City nehmen möchte. Foto: dpa/AZ

"Thiago oder nix", lautete Guardiolas Ansage bei seinem Amtsantritt vor drei Jahren. Die Bayern-Bosse haben ihm seinen Wunsch erfüllt, sein ehemaliger Schützling aus Barcelona kam nach München. Laut englischen Medien könnte sich dieses Szenario jetzt wiederholen.

 

München - Es ist kein Geheimnis: Mittelfeldspieler Thiago war der Wunschspieler, als Pep Guardiola vor rund drei Jahren seinen Trainerjob beim FC Bayern annahm. Rummenigge und Co. haben ihm den Transfer seines Lieblings aus gemeinsamen Zeiten beim FC Barcelona ermöglicht – der Spanier wechselte an die Isar.

Wie der englische "Guardian" berichtet, könnte es nun zu einer Wiederholung dieses Falls kommen. Das Blatt berichtet, dass Guardiola sehr daran interessiert sei, seinen Liebling mit zu Manchester City zu nehmen. Bezogen auf die Position wäre das gut möglich – Yaya Touré wird den Verein im kommenden Sommer wohl verlassen. Die Ablöse schätzt der "Guardian" auf rund 32 Millionen Euro. Thiago hat allerdings erst im vergangen Jahr seinen Vertrag bei den Bayern bis 2019 verlängert.

In den letzten Tagen und Wochen war immer wieder der Transfer eines Bayern-Spielers zum neuen Pep-Klub Manchester City im Gespräch. So hieß es beispielsweise, dass Guardiola David Alaba, Manuel Neuer oder Robert Lewandowski auf die Insel locken möchte. Vorstands-Boss Rummenigge dementierte die Abwerbeversuche des Spaniers: "Ich habe mich auch ein wenig über die Aussage des Kollegen von Manchester City gewundert. Verträge sind Verträge, die gelten auch bei Manchester City." Franz Beckenbauer fand hingegen deutlichere Worte. So etwas dürfe nicht passieren, sagt er gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Falls es so war, ginge das nicht." Allerdings fügt er noch hinzu, dass er so etwas Guardiola auch nicht zutraue.

Folgt man den Spekulationen der internationalen Gerüchteküche, ist Thiago nicht der einzige Spieler, an dessen Verpflichtung Guardiola interessiert ist. So möchte er auch Toni Kroos von Real Madrid und Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund zu City locken. ManCitys-Sportdirektor Txiki Begiristain zum TV-Sender "Sky": "Wer weiß, was alles kommt." Das Ziel sei es, einen starken Kader zusammenzustellen.

 

2 Kommentare