Bayern-Legende bleibt bis 2023 Fix: Thomas Müller verlängert Vertrag beim Rekordmeister!

Bleibt bis 2023: Thomas Müller. Foto: firo/Augenklick

Thomas Müller hat seinen Vertrag beim FC Bayern München bis 2023 verlängert. Das gab der Rekordmeister am Dienstag bekannt.

 

München - Es ist nach Chefcoach Hansi Flick die zweite Vertragsverlängerung beim FC Bayern München: Thomas Müller hat sein Arbeitspapier ebenfalls bis Juni 2023 verlängert.

Thomas Müller: "Der FC Bayern ist nicht irgendein Arbeitgeber"

"Beide Seiten haben mit einem absolut guten Gefühl unterschrieben. Ich bin sicher, dass wir, wenn der Ball wieder rollt, weiter sehr erfolgreich sein werden. Das spornt mich an. Für mich war es Priorität Nummer eins, beim FC Bayern zu verlängern - und der Verein sah es genauso. Gut zwei Drittel meines Lebens bin ich jetzt schon beim FC Bayern, da kann man nicht sagen, dass ich den Verein begleite oder er mich – sondern wir kämpfen füreinander. Dieser Verein ist für mich nicht einfach irgendein Arbeitgeber. Er ist meine Leidenschaft. Ich freue mich, dass ich noch zwei Jahre länger hier sein werde und werde auf dem Platz sowie daneben alles geben", so Müller auf der vereinseigenen Website.

Auch Bayerns Führungsetage freute sich. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: "Ich freue mich, dass Thomas Müller seinen Vertrag um weitere zwei Jahre bis zum 30.6.2023 verlängert hat. Ich darf mich bei Thomas und seinem Berater Ludwig Kögl für die sehr vertrauensvollen und fairen Gespräche sehr bedanken. Oliver und Hasan (Salihamidzic, d. Red.) haben das prima gemacht."

Müller ist "ein besonderer Spieler"

"Thomas ist für uns ein besonderer Spieler, eine Identifikationsfigur für den Klub und unsere Fans, ein Führungsspieler, der auf dem Platz vorangeht und mit dem FC Bayern sehr viel erreicht hat. Wir wissen, was wir an ihm haben. Thomas weiß allerdings auch, was er am FC Bayern hat. Das passt einfach, wir haben keine langen Gespräche führen müssen und sind alle froh, dass es jetzt bis 2023 so weiter geht", sagt Sportvorstand Salihamidžić.

Thomas Müller kam im Alter von zehn Jahren von seinem Heimatverein TSV Pähl zum deutschen Rekordmeister, durchlief seitdem alle Junioren-Teams und ist seit 2009 fester Bestandteil des Profikaders.

Lesen Sie hier: Flicks Macht beim FC Bayern ist größer geworden

10 Kommentare