Stürmer des FC Bayern Rekordmann Lewandowski: Sechstes Tor in Folge, 64. CL-Tor insgesamt

Hatten in London allen Grund zum Jubeln: Robert Lewandowski, David Alaba und Alphonso Davies. Foto: Sven Hoppe/dpa

Robert Lewandowski markierte mit seinem Tor gegen Chelsea nicht nur einen persönlichen Rekord - auch in der ewigen Torschützenliste der Champions League klettert der Pole weiter.

 

München - Zwei Vorlagen, ein Tor selbst erzielt: Robert Lewandowski glänzte bei der Gala gegen Chelsea am Dienstagabend in London mal wieder im Bayern-Trikot. Für den Polen war das Spiel in mehrfacher Hinsicht besonders. Denn seinen letzten Königsklassen-Treffer außerhalb der Gruppenphase hatte der Pole vor fast genau zwei Jahren erzielt, nach 673 Minuten war diese Flaute Geschichte.

Doch nicht nur deswegen war das Tor besonders:

  • Erstmals steuerte er in einem CL-Spiel zwei Assists bei.
  • Zudem traf er in seinem sechsten Champions League-Spiel in Folge – Rekord für einen Bayern-Spieler generell.
  • Es war Lewandowskis 11. Tor in der laufenden CL-Saison – sein neuer persönlicher Rekord.

Robert Lewandowski erzielt 64. CL-Tor

Und auch in einer zweiten Statistik klettert der Pole dank seines Treffers nach oben: Sein Treffer zum 3:0 war gleichzeitig sein 64. Tor in der Champions League. Damit zog der Stürmer in der ewigen Torschützenliste mit Karim Benzema von Real Madrid gleich. Nur drei Spieler haben in dem Wettbewerb mehr Tore erzielt: Raúl (71), Lionel Messi (114) und Cristiano Ronaldo (128).

Doppelpacker Serge Gnabry war - trotz seiner eigenen herausragenden Leistung - voll des Lobes und lobte explizit Lewandowski: "Robert hat mir zwei Tore aufgelegt, die er auch selbst machen kann." Dank des genialen Zusammenspiels der beiden Offensivstars ist die Revanche für das verlorene "Finale dahoam" gegen den FC Chelsea schon so gut wie gelungen.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading