"Sind exzellent unterwegs" Kingsley Coman hat große Ziele mit dem FC Bayern

Kingsley Coman nimmt beim FC Bayern das Lauftraining wieder auf. Foto: picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Sollte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden, traut Kingsley Coman dem FC Bayern in der aktuellen Saison noch eine Menge zu.

 

München - Flügelstürmer Kingsley Coman (23) traut seinem FC Bayern für den Fall einer Fortsetzung des Spielbetriebs große Erfolge in dieser Saison zu.

"Die meisten spielen schon lange zusammen, und mit der familiären Atmosphäre im Klub glaube ich schon, dass wir alle Zutaten für eine erfolgreiche Spielzeit beisammenhaben", sagte der französische Nationalspieler "eurosport.de" im Interview.

Champions League: Kingsley Coman traut dem FC Bayern sehr viel zu

Der Bundesliga-Betrieb ist wegen der Corona-Pandemie mindestens bis zum 30. April unterbrochen. Nach Plänen der Deutschen Fußball Liga soll im Mai wieder gespielt werden. Nicht zuletzt in der Champions League traut Coman seinem Verein eine Menge zu.

"Wir haben uns gesagt, dass in dieser Saison etwas drin ist, weil wir uns wirklich gut fühlen. Für mich war Liverpool der Favorit, aber die sind jetzt draußen. Uns ist bewusst, dass in zwei Partien immer alles passieren kann, aber wir sind sehr optimistisch", sagte Coman. Jürgen Klopps FC Liverpool ist im Achtelfinale gegen Atletico Madrid rausgeflogen, die Bayern gewannen ihr Hinspiel mit 3:0 gegen den FC Chelsea.

Coman lobt Chef-Trainer Hansi Flick

"Wir haben wirklich einen tollen Spirit und sind in der Champions League exzellent unterwegs. Unser Kader ist breit aufgestellt, wir sind ein echtes Team", befand Coman. Der Franzose lobte Trainer Hansi Flick, der einen Vertrag als Chefcoach bis zum Sommer 2023 bekommen hat.

"Als er zum Chefcoach wurde, hatte er bereits eine Menge Selbstvertrauen und eine Freundschaft zu den Spielern aufgebaut, die es so normalerweise mit einem Trainer nicht gibt. Das hat geholfen, um die Mannschaft in einer nicht einfachen Zeit wieder auf Kurs zu bringen", erzählte Coman über Flick, der Niko Kovac im November abgelöst hatte. "Er hat gar nicht so viel verändert, aber er hat es geschafft, uns zu neu zu motivieren."

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading