Sie kommt Prinz Charles zuvor Camilla äußert sich nur zögerlich zu Harry und Meghan

Camilla hat sich über den Megxit geäußert - ihre Antwort war recht zögerlich. Foto: imago images / Paul Marriott

Der Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan als "Senior Royals" schlägt noch immer hohe Wellen. Während sich Prinz Charles bislang sehr bedeckt hält, hat sich Herzogin Camilla jetzt zum ersten Mal öffentlich geäußert.

 

Der Megxit-Schock sitzt bei den Royals noch immer tief. Ohnehin hält sich das Königshaus - abgesehen von den offiziellen Erklärungen der Queen - sehr bedeckt. Das gilt auch für Thronfolger Prinz Charles (71). Doch jetzt hat sich seine Frau Camilla (72) bei einem öffentlichen Termin in der Nähe von London erstmals zu Stiefsohn Prinz Harry (35) und dessen Frau Meghan (38) geäußert.

Camilla äußert sich zögerlich zum Megxit

Auf die Frage eines Reporters, ob sie Harry und Meghan vermisse, schien Camilla kurz zu überlegen. Dann lächelte sie und sagte kurz angebunden: "Natürlich." Der Royal-Korrespondent für ITV Chris Ship teilte das Video auf Twitter.

Ob Camilla den Rücktritt der beiden gar nicht so schlimm findet? Oder ob sie einfach nur höflich sein wollte? Sie ist Prinz Charles mit ihrer Antwort jedenfalls zuvor gekommen. Er hüllte sich bislang in Schweigen, scheint unter der Situation persönlich sehr zu leiden.

Harry hat England verlassen und ist jetzt bei Meghan und Archie

Prinz Harry (35) ist unterdessen wieder bei seiner kleinen Familie in Kanada. Er landete mit einer Linienmaschine in Vancouver, wie britische Medien am Dienstag berichteten. Anschließend flog er nach Vancouver Island, wo sich Herzogin Meghan (38) und der acht Monate Archie in einem luxuriösen Anwesen aufhalten.

Wann mit einer Rückkehr der Familie zu rechnen ist, wollte der Buckingham-Palast nicht mitteilen. Royal-Experten rechnen aber damit, dass Harry regelmäßig zwischen den Kontinenten pendelt und Meghan mit dem kleinen Archie längere Zeit in Kanada bleibt.

Prinz Harry und Prinz William: Versöhnung nach Megxit?

Eine tröstliche Nachricht gibt es: Der Streit zwischen Prinz Harry und Prinz William scheint mittlerweile überwunden zu sein. Angesichts des bevorstehenden Umzugs von Harry sollen sich die Brüder ausgesprochen und versöhnt haben.

Harry und Meghan hatten angekündigt, sich weitgehend von ihren royalen Pflichten zurückzuziehen und abwechselnd in Kanada und Großbritannien zu leben. Königin Elizabeth II. (93) reagierte verständnisvoll auf den Wunsch ihres Enkels, machte aber zugleich einen harten Schnitt: Teilzeit-Royals sollen die beiden nicht sein.

Lesen Sie auch: Herzogin Meghan im Visier - Das Netz fordert eine Nanny für Baby Archie

Update: In der ersten Version dieses Artikels haben wir geschrieben, dass Prinz Harry der Schwiegersohn von Herzogin Camilla ist. Das stimmt natürlich nicht: Prinz Harry ist Camillas Stiefsohn.

 

1 Kommentar