Real Madrid will FC-Bayern-Star Vertrauter: Robert Lewandowski sucht "neue Herausforderung"

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von

Die Mannschaft
Bayern-Star und Polen-Kapitän: Robert Lewandowksi. Foto: imago/DeFodi

Während die Transfergerüchte um Robert Lewandowski bei der Fußball-WM 2018 weiter kursieren, erklärt ein Vertrauter des polnischen Nationalspielers, warum dieser den FC Bayern unbedingt verlassen will. Ein Klub meldet angeblich wieder Interesse an.

München - Es deutet sich schon jetzt als das große Thema dieses Transfer-Sommers an: Verlässt Robert Lewandowski den FC Bayern oder bleibt der polnische Stürmer doch in München?

Während der Fußball-WM 2018 in Russland nehmen die Gerüchte weiter Fahrt auf, aber auch konkrete Aussagen befeuern das mögliche Szenario. Nun äußerte sich ein ehemaliger polnischer Nationaltrainer – und das sehr eindeutig.

Ex-Coach: Lewandowski sucht neue Herausforderung

"Nach acht Jahren in der Bundesliga ist es verständlich, dass er eine neue Herausforderung sucht", sagte Franciszek Smuda der "Sport Bild": "Schon als junger Spieler wusste Robert genau, was er wollte. Er ist sehr gut erzogen, zielstrebig und intelligent."

Lewandowski habe stets "einen klaren Karriereplan, sein nächstes Ziel war die Bundesliga. Zwei Jahre später war er dort angekommen", meinte der 69-Jährige weiter. Dass es seinen einstigen Schützling dringend aus der Bundesliga herauszieht, daran ließ der 29-jährige Stürmer zuletzt nicht den geringsten Zweifel. Berater Pini Zahavi, bis 31. August engagiert - also bis zum Ende der Transferperiode - soll seinen Abgang vorbereiten.

"Robert würde in beiden Ligen am Fließband treffen. Er ist eine Maschine", sagt Smuda zu einem möglichen Wechsel in die spanische Primera Division oder die englische Premier League: "Sein Spiel muss er umstellen, aber das ist kein Problem. Es ist die Herausforderung, die ihn reizt."

Real Madrid wohl wieder an Lewandowski dran

Offenbar reizt Lewandowski unter anderem wieder Real Madrid, seinen eigentlichen Traumverein. Wie die "Bild" berichtet, prüfen die Königlichen ein neues Angebot für den polnischen Angreifer. Die "Sport Bild" hatte jüngst berichtet, dass der FC Bayern ab 200 Millionen Euro gespärchsbereit sei. Klub-Chef Uli Hoeneß hatte dies als "Quatsch" abgetan.

Glaubt man Smuda, hat der Bayern-Star aber wohl längst mit dem Rekordmeister abgeschlossen.

Lesen Sie hier: Kampf um Jerome Boateng: Der Bayern-Star im Transfercheck

Im Video: "Die Bayerische WM-Analyse": Sandro Wagner fehlt als Typ

 


Fannah, kritisch, kompetent - die-mannschaft.blog ist der Experten-Blog zur DFB-Elf. Aktuell haben sich die "Fußballverückten" aus München ganz der WM 2018 verschrieben. Mit dabei: Victoria Kunzmann und Patrick Mayer, die als Freie Autoren auch für die AZ München schreiben.

 
PARTNER:
 
PARTNER:
 
PARTNER:
 

FC-Bayern-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null