Oktoberfest 2018 Alle Zelte, alle Preise: So teuer ist die Maß auf der Wiesn

, aktualisiert am 13.06.2018 - 15:05 Uhr
Die Maß Bier auf dem Oktoberfest wird teurer - mal wieder. Foto: Sven Hoppe/dpa

Am 22. September startet das Oktoberfest in München. Rund dreieinhalb Monate davor werden die Getränkepreise für die diesjährige Wiesn veröffentlicht. Wenig überraschend wird die Maß Bier wieder teurer – die AZ hat die ersten Infos.

München - Das Bier auf der Wiesn wird in allen Zelten teurer – wieder einmal! Die AZ nennt die ersten Details zu den Maßpreisen.

Die "günstigste" Maß ist demnach in der Augustiner-Festhalle zu bekommen: hier kostet der Liter Bier 11,10 Euro. Im Gegensatz dazu müssen die Wiesn-Besucher in Käfer's Wies'n-Schänke, dem Löwenbräu-Festzelt, dem Marstall und dem Paulaner-Festzelt am tiefsten in die Tasche greifen, hier kostet die Maß 11,50 Euro.

Den größten Preissprung im Vergleich zum letzten Jahr macht das Löwenbräu, wo die Maß 2017 noch 10,80 Euro kostete. Das bedeutet eine Steigerung von 6,48 Prozent. (Lesen Sie auch: Wegen erhöhter Umsatzpacht - Wiesn teuer wie nie zuvor!)

Wirtesprecher Roiderer: "Ein vernünftiger Preis"

Schon am Dienstagabend ist herausgekommen, dass die teuerste Maß heuer 11,50 Euro kosten wird. Im Hacker-Festzelt ist der Maßpreis im Vergleich zum letzten Jahr um 50 Cent gestiegen, hier kostet der Liter Bier jetzt 11,40 Euro. Für Wirt Toni Roiderer ein "sehr vernünftiger Preis" – den allgemeinen Bierpreis auf der Wiesn bezeichnet er als "sehr moderat".

Auch bei den nicht-alkoholischen Getränken werden Wiesnbesucher ordentlich Geld auf den Tisch legen müssen. Preise von fast zehn Euro für einen Liter Wasser sind der Normalfall.

Drei Wirte verzichten auf Preissteigerung

Neben den großen Festhallen gibt es auf der Wiesn natürlich noch etliche kleinere Zelte – drei von ihnen verzichten heuer sogar auf eine Preissteigerung beim Bier: Die Ammer Hühner- und Entenbraterei (10,80 Euro), das Wirtshaus im Schichtl (10,70 Euro) und Zum Stiftl (10,90 Euro). Bei der Münchner Knödelei ist der Preis lediglich um 10 Cent angestiegen (10,90 Euro).

Sprecher Lorenz Stiftl erklärt: "Wir wollen ein friedliches Mitanand und dass sich die Münchner die Wiesn noch gerne leisten. Deswegen haben wir versucht, die Bierpreise moderat zu halten. Was uns wegen den gestiegenen Standgeldern und den unterschiedlichen Kostenstrukturen der jeweiligen Betriebe nur bedingt möglich war. Wir stehen für Qualität und Traditionen. Wir bieten den Wiesnbesuchern speziell gebrautes Oktoberfestbier, hochwertige Schmankerl und dazu eine gemütliche Atmosphäre mit täglicher Livemusik. Zur Mittagswiesn haben wir extra verbilligte Angebote und reservierungsfreie Plätze, mit denen wir gezielt die Familien und Senioren ansprechen wollen."

Oktoberfest 2018: Getränkepreise in den großen Zelten

Zelt Maßpreis 2018 Maßpreis 2017 1 Liter Spezi 1 Liter Wasser
Armbrustschützen-Festzelt 11,40 € 10,85 € 9,90 € 9,90 €
Augustiner-Festhalle 11,10 € 10,70 € 8,80 € 8,80 €
Bräurosl 11,40 € 10,90 € 10,00 € 8,00 €
Festzelt Tradition 11,10 € 10,65 € 10,20 € 7,00 €
Fischer-Vroni 11,35 € 10,95 € 10,40 € 8,40 €
Hacker-Festzelt 11,40 € 10,90 € 9,60 € 9,60 €
Hofbräu-Festzelt 11,40 € 10,90 € 9,20 € 9,20 €
Käfer's Wies'n-Schänke 11,50 € 10,90 € 9,80 € 7,80 €
Löwenbräu-Festzelt 11,50 € 10,80 € 10,20 € 9,00 €
Marstall 11,50 € 10,90 € 9,60 € 9,60 €
Ochsenbraterei 11,20 € 10,70 € 9,40 € 9,40 €
Paulaner-Festzelt 11,50 € 10,95 € 10,60 € 9,90 €
Schottenhamel-Festhalle 11,45 € 10,95 € 9,80 € 7,00 €
Schützen-Festzelt 11,40 € 10,90 € - 9,80 €
 

16 Kommentare

Kommentieren

  1. null