Noten für den FC Bayern Einzelkritik: Torschütze Leon Goretzka überzeugt erneut

, aktualisiert am 27.01.2019 - 18:04 Uhr
Leon Goretzka (l.) überzeugte erneut im offensiven Mittelfeld des FC Bayern. Foto: Tobias Hase/dpa

Das war viel, viel Arbeit: Der FC Bayern müht sich zu einem 4:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart – dank Joker Serge Gnabry, der seinen Ex-Klub ärgert. Joshua Kimmich bringt Trainer Niko Kovac in Rage. Und Leon Goretzka trifft schon wieder. Die AZ-Einzelkritik.

 

MANUEL NEUER – NOTE 3: Bei Donis‘ feinem Schlenzer zum 1:1 (26. Minute) war der Keeper trotz einer Körperlänge von 1,93 Metern chancenlos. Kurz darauf bewahrte Neuer die Bayern mit einer Parade vor dem Rückstand (33.). Wieder hatte Donis geschossen. Solide Leistung insgesamt.

JOSHUA KIMMICH – NOTE 3: Trainer Kovac tobte an der Außenlinie, weil Kimmich sehr offensiv agierte. Zunächst leitete der Rechtsverteidiger das 1:0 mit einem Chip auf Coman ein – dann aber auch den Ausgleich mit einem Fehlpass im Mittelfeld. Toller Pass vor Lewandowskis 4:1.

MATS HUMMELS –  NOTE 4: Erhielt erneut den Vorzug vor dem zuletzt kränkelnden Boateng, der auf der Bank saß. Im Zweikampf aufmerksam, bei seinen Pässen allerdings oft zu ungenau. Blockte Essweins Schuss (13.).

NIKLAS SÜLE – NOTE 4: Fiel positiv auf, als er Zuber mit einer Grätsche stoppte (7.). Gegen den beweglichen Donis aber immer wieder mit Problemen, gedanklich bisweilen zu langsam. Steigerte sich im Spielverlauf.

DAVID ALABA – NOTE 3: Die linke war lange die bessere Bayern-Seite, der Österreicher harmonierte gut mit Coman und schlug gefährliche Flanken. Sah Gelb nach einem taktischen Foul (33.). Defensiv stabil.

JAVI MARTÍNEZ – NOTE 4: Wie schon in Hoffenheim gab der Spanier den Abräumer im Mittelfeld, diesmal nicht so erfolgreich. Der VfB durfte nach Lust und Laune kontern, im Mittelfeld klafften teilweise riesige Lücken. Martínez, im 200. Pflichtspiel für Bayern, konnte dies nicht verhindern. Zur Halbzeit ausgewechselt.

THIAGO – NOTE 3: Überlegt erzielte der Dirigent das 1:0, Lewandowski hatte abgelegt, Thiago schob den Ball mit der Innenseite ins linke Eck (5.). Es war sein zweites Saisontor in der Liga. Prüfte Zieler dann noch mal mit einem Schuss (32.). Dominant – aber nicht fehlerfrei.

LEON GORETZKA – NOTE 2: Wurde abermals anstelle von James in die Startelf berufen. Mit seiner Dynamik eine Waffe, gefiel auch mit klugen Pässen und Übersicht. Und mit Kopfballstärke: Nach Kimmich-Ecke köpfte Goretzka zum 3:1 ein (71.). Zieler war am Ball vorbeigeflogen.

THOMAS MÜLLER – NOTE 3: Sehr beweglich in der Anfangsphase, setzte seine Mitspieler clever in Szene. Hatte auch vor dem 1:0 seine Füße im Spiel. Rückte später auf die Zehnerposition, ließ wie viele seiner Kollegen nach gutem Beginn nach.

KINGSLEY COMAN – NOTE 3: Auffälligster Bayern-Spieler in der Offensive: Scheiterte nach nettem Tänzchen an Zieler (37.), schoss kurz vor der Pause aus guter Position ans Außennetz (44.). Die letzte Präzision fehlte beim Franzosen. Doch er nähert sich seiner Topform.

ROBERT LEWANDOWSKI – NOTE 3: In der ersten Halbzeit kaum zu sehen, dann unglücklich im Abschluss: Verstolperte zunächst vor Zieler (55.), dann traf er mit seinem Elfmeter nur den Außenpfosten (65.). Erzielte schließlich doch noch sein Tor, nachdem er Zieler umkurvt hatte (84.).

SERGE GNABRY – NOTE 2: Kovac wechselte den Ex-Stuttgarter zur Halbzeit für Martínez ein – und sorgte damit für den Sieg. Einen Abpraller drosch Gnabry zum 2:1 ins Tor (55.), VfB-Kapitän Gentner fälschte noch unhaltbar ab. Gnabry belebte das Spiel. Darf bald bestimmt mal wieder von Beginn an ran.

JAMES RODRÍGUEZ – NOTE 3: Kam erst in der 75. Minute für Müller in die Partie. Traf fast noch per Freistoß (90.).

ALPHONSO DAVIES – OHNE NOTE: Bundesliga-Debüt für den Kanadier: Davies wurde in der 86. Minute für Coman eingewechselt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading