Neuzugang des TSV 1860 Löwen-Leihe: Simon Lorenz soll vom VfL Bochum kommen

Soll schon bald offiziell ein Löwe sein: Innenverteidiger Simon Lorenz, hier im Trikot der TSG Hoffenheim gegen Karlsruhes Aron Viventi. Foto: GES/Augenklick

Der TSV 1860 hat die anvisierten Transferplanungen für die Dritte Liga wohl frühzeitig abgeschlossen: Innenverteidiger Simon Lorenz soll von Zweitligist VfL Bochum ausgeliehen werden.

 

München - Der TSV 1860 scheint seine Kaderplanungen für die Saison 2018/19 in der Dritten Liga tatsächlich schon zu Beginn der Vorbereitung abgeschlossen zu haben. Wie die "tz" berichtete, kommt Innenverteidiger Simon Lorenz vom VfL Bochum. Demnach soll das 21-jährige Talent vom Klub aus dem Ruhrpott für ein Jahr ausgeliehen werden.

Eine offizielle Bestätigung der Sechzger steht noch aus, könnte aber schon in den kommenden Tagen erfolgen.

Simon Lorenz: ein Spiel Europa-League-Erfahrung

Sportchef Günther Gorenzel hatte der AZ am Rande des Testspiels der Giesinger gegen den FC Basel (1:1) erklärt, dass man einen Abwehrspieler mit Erfahrung in der Europa League holen wolle und der Deal noch an Geschäftsführer Michael Scharold hänge.

Träfe zu, wobei sich besagte Erfahrung in dem internationalen Wettbewerb auf ein Spiel reduziert: Lorenz, der bei Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim das Fußballspielen lernte, stand im Dezember für die Kraichgauer gegen Ludogorets Razgrad (1:1) auf dem Rasen, bevor er in der Winterpause nach Bochum verliehen wurde.

Lorenz Konkurrenz für Weber und Mauersberger

Bei den Löwen soll Lorenz dem Innenverteidiger- und Spielführer-Duo Felix Weber und Jan Mauersberger Beine machen. Die beiden Stammspieler der vergangenen Saison wissen somit neben Semi Belkahia (VfR Garching) nun das nächste Talent in den Startlöchern, um den Konkurrenzkampf zu verschärfen.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading