Nach Niederlage im Derby Aufstiegstraum geplatzt: Jetzt hat der TSV 1860 neue Ziele

Enttäuscht nach der Niederlage gegen Bayern II: Nico Karger, Michael Köllner und Efkan Bekiroglu (v.links). Foto: imago images / Sven Simon

Durch die Niederlage im Stadtderby gegen den FC Bayern II ist der Traum vom Aufstieg in weite Ferne gerückt. 1860-Trainer Michael Köllner setzt sich bereits neue Ziele.

 

München - Die Enttäuschung nach Abpfiff war groß! Die Löwen mussten sich im Münchner Lokalderby gegen die "kIeinen Bayern" nach 1:0-Führung noch mit 1:2 geschlagen geben. Durch die Niederlage ist der Aufstieg in die 2. Liga wohl nun endgültig verspielt.

TSV 1860 will in den DFB-Pokal

Löwen-Coach Michael Köllner, der sich nach der Partie bitter enttäuscht zeigte, formuliert bereits neue Ziele: "Jetzt geht es noch um den DFB-Pokal-Platz und eine grundsätzlich gute Platzierung", sagte der 50-Jährige nach der Partie. 

Für die Teilnahme am DFB-Pokal in der kommenden Saison wäre aufgrund der Sonderstellung von Spitzenreiter Bayern II aktuell Rang fünf notwendig. Die Löwen liegen derzeit als Tabellenneunter vier Ränge und fünf Punkte dahinter. 

S-Bahn-Derby gegen Unterhaching am Samstag

An einen Einbruch seiner Mannschaft in den letzten drei Saisonspielen glaubt Köllner nach der Derby-Pleite nicht. "Wir haben unser Saisonziel relativ schnell erreicht. Wir wollen die Saison so zu Ende spielen, um das für uns maximal beste Ergebnis herauszuholen."

Bereits am kommenden Wochenende wartet das nächste brisante Duell auf die Giesinger. Im S-Bahn-Derby gastiert die SpVgg Unterhaching am Samstag (14 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) im Grünwalder Stadion. 

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading