Nach AZ-Infos Anfrage von Ex-Verein: Zieht's Sascha Mölders in die Heimat?

Fan-Liebling und Leistungsträger beim TSV 1860: Sascha Mölders. Verlässt der Stürmer die Löwen? Foto: sampics/Augenklick

Bleibt Sascha Mölders beim TSV 1860 oder wechselt er doch den Verein? Nach AZ-Infos soll der 35-Jährige eine Anfrage von einem Ex-Verein aus der Heimat vorliegen haben.

 

München - Am Montag sorgte Löwen-Stürmer Sascha Mölders für reichlich Wirbel: Der 35-Jährige wurde mit seiner Frau Ivonne und seinem Berater Serrafino Luzzi im Wirtshaus am Hachinger Sportpark gesichtet. Ebenfalls beim Treffen mit von der Partie: Manni Schwabl, Präsident der SpVgg Unterhaching. Ging es etwa um ein mögliches Engagement bei den Münchner Vorstädtern?

Konkret dazu äußern wollte sich Luzzi auf AZ-Nachfrage nicht. Stattdessen sagte er lediglich, dass Mölders mehrere Angebote vorliegen habe. Konkreter wurde er da schon gegenüber der "Augsburger Allgemeinen". Er bestätigte zwar das Treffen, "ein Transfer von Sascha Mölders war dabei kein Thema. Dass er nach Unterhaching geht, kann ich Stand jetzt ausschließen" Demnach war das Treffen im Wirtshaus am Sportpark "rein zufällig".

Mölders nach Essen oder Duisburg?

Nach AZ-Informationen soll der Angreifer auch eine konkrete Anfrage von einem Ex-Verein aus der Heimat vorliegen haben. Die beiden Möglichkeiten: Mölders' Heimatverein RW Essen, der aktuell in der Regionalliga West spielt oder der MSV Duisburg, bei dem er 2007 spielte. Die "Zebras" haben in dieser Saison den Aufstieg in der 3. Liga knapp verpasst.

Die Zukunft von Mölders ist völlig offen: Am Montag legte ihm Sechzigs Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel ein Angebot vor, welches jedoch stark an die Folgen der Corona-Krise angepasst werden musste. Mölders bat um Bedenkzeit – und traf sich anschließend mit Hachings Präsident.

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading