"Muss man erstmal drehen" FC Bayern stolz auf Sieg in Leverkusen: "Das zeichnet uns aus"

Leon Goretzka (r.) und Serge Gnabry trafen beide gegen Leverkusen Foto: Ralf Ibing /firo Sportphoto/POOL

Der FC Bayern gewinnt auch das Bundesliga-Topspiel gegen Bayer Leverkusen. Leon Goretzka glänzt mit einem Tor und einer Vorlage. Trainer Hansi Flick lobt die Mentalität der Mannschaft.

 

München - Am Ende war es ein ungefährdeter Sieg für den FC Bayern in Leverkusen. Mit dem 4:2-Sieg machten die Münchner den nächsten Schritt zur achten Meisterschaft in Folge. Doch zumindest in den ersten 20 Minuten sah es so aus, als könnte dieses Topspiel in der BayArena zu einem richtig unangenehmen Nachmittag für den Rekordmeister werden.

Bayern fand in den Anfangsminuten nur schleppend in die Partie und Lucas Alario (9.) besorgte sogar die Führung für die Werkself. Doch die Bayern kämpften sich zurück in die Partie und feierten am Ende einen klaren Sieg. Entsprechend stolz waren die Protagonisten des Erfolgs: "Gegen so eine starke Mannschaft musst du das Spiel erst einmal drehen, das haben wir gut gemacht", sagte Leon Goretzka, der erst den Ausgleich von Kingsley Coman (27.) vorbereitete  und dann selbst traf (42.).

Flick: Zeigt Einstellung und Mentalität

Die Fähigkeit, Rückschläge wegzustecken und zurückzuschlagen, ist laut Goretzka eine Qualität dieser Mannschaft: "Es war ein gutes Spiel. Wir sind nicht gut reingekommmen, aber das ist das, was uns aktuell auszeichnet, dass wir dann auch zurück ins Spiel finden über den Kampf und über die Zweikämpfe."

Coach Flick pflichtete seinem Mittelfeld-Star bei: "Es war ganz gut, dass wir in Rückstand geraten sind, weil die Mannschaft sich dann aufgerappelt hat. Das zeigt die Einstellung und die Mentalität." Die hat gegen Leverkusen gestimmt - und bringt die Bayern einen Schritt näher zum Titel.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading