Hoffnungsträger der Löwen TSV 1860: Das ist Dennis Dressel

, aktualisiert am 18.04.2019 - 10:43 Uhr
Löwe durch und durch: Dennis Dressel. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der 20-jährige Dennis Dressel soll in der kommenden Saison beim TSV 1860 eine wichtige Rolle einnehmen – und hat nun seinen Vertrag verlängert. Die AZ stellt den Jung-Löwen vor.

 

München - Er ist einer der Hoffnungsträger für die kommende Saison beim TSV 1860: Dennis Dressel.

In den vergangenen beiden Spielen in der Dritten Liga durfte der 20-Jährige jeweils von Beginn an ran. Langsam wird deutlich: Trainer Daniel Bierofka möchte in Zukunft vermehrt auf seinen Youngster bauen.

Dennis Dressel: Verlängerung beim TSV 1860

Die Verlängerung seines 2019 auslaufenden Vertrags ist zwar noch nicht offiziell, jedoch schon "in trockenen Tüchern", wie Geschäftsführer Günther Gorenzel am Dienstag sagte. Der zentrale Mittelfeldspieler soll den Verantwortlichen zufolge im nächsten Jahr eine entscheidende Rolle bei den Sechzgern spielen – "wir erwarten uns einiges von ihm", so Gorenzel zuletzt.

Bereits im Januar, als die Löwen im Trainingslager in Oliva Nova waren, schwärmte Bierofka von Dressel: "Er hat sich vom Charakter her sehr gut entwickelt, übernimmt Verantwortung, will den Ball haben." Die nächste Herausforderung werde für den Junglöwen sein, "sich hier reinzutrainieren, um seinen Platz zu kämpfen - und mit der Kulisse klarzukommen. Er muss zeigen, dass er vor 15.000 Zuschauern im Grünwalder Stadion bestehen kann", erklärte der 1860-Coach. Dressel kann bestehen, dass hat er trotz der 0:1-Heimniederlage gegen Großaspach über 88 Minuten gezeigt.

Dennis Dressel: Seit der U10 bei 1860

Dressel bringt viel Identifikationspotenzial mit Sechzig mit. Seit der U10 (2007) kickt Dressel für den TSV, er ist in Dachau geboren und war schon als Kind Löwen-Fan. Und der wuchtige Mittelfeldspieler (1,84 Meter) war Kapitän der Bayernliga-Truppe, bewies in der zweiten Mannschaft Leitlöwen-Mentalität - als er zum Beispiel seine Sechzger mit seinem Tor im Spitzenspiel gegen Tabellenführer Türkgücü München (1:1) vor einer Niederlage bewahrte.

Und bei den Profis? Da ging es für Dressel in dieser Saison langsam los – in der Rückrunde musste er sich zunächst oft mit der Bank zufriedengeben, blieb an den Spieltagen 24 bis 31 ohne Einsatz. Doch jetzt bekommt er von Bierofka immer mehr Vertrauen geschenkt – Stammelf statt Ersatzbank!

Was auffällt: Dressel ist für sein Alter sehr robust und durchsetzungsfähig. Und er bringt vor allem viel Zug zum Tor mit. In der aktuellen Saison kommt er in der Bayernliga in 23 Spielen auf neun Tore und sieben Vorlagen. Zwischen 2015 und 2017 erzielte er zudem in 43 Einsätzen in der U19-Bundesliga 13 Treffer.

Hummels-Vater ist Dressels Berater

Dressels Berater Hermann Hummels, der Vater von Bayern-Star Mats Hummels, ist von den Fähigkeiten seines Spielers überzeugt: "Wie er jetzt spielt, reicht es noch nicht für den Profifußball. Er hat aber viele sehr gute Eigenschaften, die irgendwann für die Bundesliga oder zumindest die Zweite Liga reichen – einen super linken Fuß und eine feine Passtechnik", so Hummels zur AZ.

Welches Potential Dressel hat, macht folgende Aussage seines Beraters klar: "Eigentlich wollte ich nichts mehr machen, aber auf den hatte ich nochmal richtig Lust."

Dressel ist bei den Löwen-Profis angekommen – und soll einer der zukünftigen Leistungsträger werden.

Lesen Sie auch: 1, 2 oder 3 - Für welchen Weg entscheidet sich der TSV 1860?

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading