Heynckes rotiert So spielt der FC Bayern bei Eintracht Frankfurt

, aktualisiert am 09.12.2017 - 14:50 Uhr
Vertraute beim FC Bayern: Robert Lewandowski (li.) und Coach Jupp Heynckes. Foto: sampics/Augenklick

Der FC Bayern kann am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga vorzeitig Herbstmeister werden. Für das Spiel bei der Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr) hat Jupp Heynckes einige Wechsel in seiner Startelf vorgenommen.

München - Vor dem Spiel beträgt der Vorsprung der Bayern auf Verfolger RB Leipzig sechs Punkte. Zudem hat der FCB die deutlich bessere Tordifferenz. Heynckes will sein Team im Vergleich zum 3:1-Heimsieg in der Champions League gegen Paris Saint-Germain am Dienstag ordentlich durchwirbeln. Die gegen das Starensemble ganz oder teilweise geschonten Thomas Müller, Jérôme Boateng, Javi Martínez und Arturo Vidal sollen wieder auflaufen. Vor allem für Boateng ist die Partie etwas Besonderes: Sein Bruder Kevin-Prince Boateng spielt bei der Eintracht.

Adduktorenprobleme : Sven Ulreich fällt aus

Wie der Verein bekannt gab, kann der formstarke Torwart Sven Ulreich, obwohl er ursprünglich für die Startelf vorgesehen war, doch nicht auflaufen. Der Keeper klagt laut TV-Sender Sky über Adduktorenprobleme und wird heute von Tom Starke ersetzt werden. Für den reaktivierten Oldie sitzt wiederum Ron-Thorben Hoffman erstmal auf der Bayern-Bank. Der kommt aus der U-19 des FC Bayern.

Offizielle Aufstellungen: Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern

Frankfurt: Hradecky - Salcedo, Abraham, Falette - Wolf, Kevin-Prince Boateng, Fernandes - Willems - Barkok- Haller, Rebic

FC Bayern: Starke- Kimmich, Jérôme Boateng, Süle, Rafinha - Martínez - James, Vidal - Ribéry , Müller, Coman

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading