Hätten Sie die Frage gewusst? "Wer wird Millionär?": Die Abendzeitung schafft's zu Günther Jauch

Moderator Günther Jauch mit Kandidat Heinz-Jürgen Rothenberg. Foto: TVNOW / Frank Hempel

Mögen auch süße flauschige Ziegen die AZ? Das wurde ein Kandidat der "Wer wird Millionär?"-Sendung am Donnerstagabend gefragt. Was hat es mit der Frage mit der "Abendzeitung" als Antwortmöglichkeit auf sich?

 

Als Busfahrer Heinz-Jürgen Rothenberg am Donnerstagabend, 5. Dezember, auf dem Kandidatenstuhl bei "Wer wird Millionär?" Platz nimmt und Moderator Günther Jauch ihm die 100 Euro-Frage vorliest, muss er schmunzeln. "Wovon möchte die Ziege vermutlich nur eins, wenn sie sich noch nicht ganz satt gefressen hat?", lautet die Frage. Wie immer werden dem Kandidaten vier Antwortmöglichkeiten geboten. A, Morgenpost, B, Sonderausgabe, C Abendzeitung, D Extrablatt. 

Die richtige Antwort lautet natürlich "Extrablatt". Das weiß auch Kandidat Heinz-Jürgen und wählt Antwort D. Nicht nur er fand die Frage lustig: Auch wir haben uns über den Gedanken, dass eine Ziege an der AZ knabbert, herzlich amüsiert!

Heinz-Jürgen Rothenberg freut sich am Ende über stolze 16.000 Euro. Herzlichen Glückwunsch!

"Wer wird Millionär?": Auch das Oktoberfest war Thema

n der Sendung wurde auch die Wiesn thematisiert. Der Kandidat Jens Füchsel bekam für 32.000 Euro von Günther Jauch die Frage gestellt: "'Kufflers Weinzelt' und die 'Käfer Wiesn-Schänke' sind die einzigen Zelte auf dem Münchner Oktoberfest, die...?" Er hattezunächst keine Ahnung, wählte dann aber aus den vier Antwortmöglichkeiten mit Hilfe des Publikumsjokers und des Zusatzjokers die richtige aus: "...bis 1 Uhr geöffnet haben". 

Jens Füchsel scheiterte trotz Telefonjoker an der darauffolgenden Frage und ging am Ende mit 32.000 Euro nach Hause. Auch ihm herzlichen Glückwunsch!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading