Gegen Paderborn ausgewechselt FC Bayern: So steht es um die Verletzung von Lucas Hernández

Wurde gegen Paderborn zu Halbzeit ausgewechselt: Lucas Hernandez. Foto: imago/Plusphoto

Rekord-Transfer Lucas Hernández ist beim Sieg des FC Bayern gegen Paderborn zur Halbzeit ausgewechselt werden. Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat nach dem Spiel bestätigt, dass die Auswechslung verletzungsbedingt war.

 

München - Rekord-Transfer Lucas Hernández wurde beim 3:2-Sieg der Bayern in Paderborn zur Halbzeit ausgewechselt. Sportdirektor Hasan Salihamidzic erklärte jetzt, dass der Wechsel verletzungsbedingt geschah.

Eine genauere Diagnose liege allerdings noch nicht vor. "Er hat ein bisschen was gespürt. Wir müssen mal schauen, was die Ärzte sagen", erklärte Salihamidzic nach dem Spiel in der Mixed Zone.

Hernadez kehrte erst von einer schweren Verletzung zurück

Für Hernández, der in Abwesenheit von David Alaba die Linksverteidiger-Position bei den Bayern in Paderborn besetzte, wurde Youngster Alphonso Davies für den zweiten Spielabschnitt eingewechselt. Hernández hatte sich erst in der Saisonvorbereitung von einer schweren Innenbandverletzung im rechten Knie erholt. Darüber, ob es sich um eine erneute Knieverletzung handelt, konnte Salihamidzic keine Auskunft geben.

Alaba könnte für das Top-Spiel gegen Tottenham Hotspur in der Champions League (1. Oktober, 21 Uhr, DAZN und im AZ-Liveticker) wieder eine Option für die Bayern-Startelf sein. Gegen Paderborn war der Österreicher, der sich Mitte September einen Muskelfaserriss zugezogen hatte, zumindest wieder im Kader der Münchner.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading