Fragen und Antworten zum Trainingslager Titelschmiede Südtirol: So will Joachim Löw seine Jungs WM-fit machen

Quartiert sich mit seinem Team im noblen Hotel Weinegg in Eppan ein: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: dpa

Ab Mittwoch versammelt Bundestrainer Joachim Löw die Nationalmannschaft zum Trainingslager in Südtirol. "Wir werden optimale Bedingungen antreffen", sagt Bierhoff. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

 

Frankfurt - Es ist angerichtet für den Weltmeister: Das noble Fünfsternehotel Weinegg an der malerischen Südtiroler Weinstraße hat sich extra schick gemacht, die Sportzone Rungg präsentiert sich in perfektem Zustand.

"Wir werden optimale Bedingungen antreffen. Da passt alles, da stimmt alles. Das ist ein wichtiges Kriterium für den Erfolg", sagte Team-Direktor Oliver Bierhoff vor der Anreise der dezimierten deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch ins WM-Trainingslager nach Eppan (15.000 Einwohner). Um 12.20 Uhr wird ein Großteil des DFB-Teams mit einem Sonderflieger aus Frankfurt in Bozen erwartet. Danach geht es weiter ins elf Kilometer entfernte Hotel Weinegg.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Trainingslager:

Worum geht es? Joachim Löw und sein 27-köpfiger Kader wollen bis 7. Juni die Grundlagen für eine erfolgreiche Mission Titelverteidigung legen. Der Bundestrainer nimmt seine von einer langen Saison geschlauchten Profis in die Pflicht. "Wir müssen alle so viel Ehrgeiz, so viel Hingabe besitzen, diesen Titel erreichen zu wollen. Dementsprechend wird die Einstimmung sein", betonte er. Zumal in Russland vom 14. Juni bis 15. Juli ein Turnier bevorstehe, "das uns alles abverlangen wird, physisch wie mental".

Welche Entscheidungen muss der Bundestrainer noch treffen? Löw stehen noch einige knifflige Entscheidungen bevor. Bis 4. Juni muss er vier Spieler aussortieren. Kandidaten dafür dürften Stürmer Nils Petersen, Flügelspieler Julian Brandt, Mittelfeldspieler Sebastian Rudy oder Innenverteidiger Jonathan Tah sein. Spannend ist, ob es Torhüter Manuel Neuer nach achtmonatiger Verletzungspause rechtzeitig schafft, fit zu werden. Auch Jérôme Boateng reist nach einem Muskelfaserriss verletzt an.

Welche Spieler fehlen noch? Die Bayern-Spieler Mats Hummels, Joshua Kimmich, Thomas Müller, Niklas Süle und Boateng bekommen nach dem verlorenen Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt (1:3) einen kurzen Sonderurlaub und werden wie Marc-André ter Stegen und Antonio Rüdiger erst am Freitag erwartet. Zudem stößt Toni Kroos von Real Madrid erst nach dem Champions-League-Finale in der kommenden Woche zur Mannschaft.

Wie sieht der Zeitplan aus? Neben intensiven Trainingstagen bleiben Löw noch die Länderspiele in Klagenfurt gegen Österreich am 2. Juni und gegen Saudi-Arabien in Leverkusen (8. Juni). Am 12. Juni geht es nach Moskau, am 17. Juni steht der WM-Auftakt mit dem Gruppenspiel gegen Mexiko an.

Welche Vorteile hat das Teamhotel zu bieten? Schon 2010 bereitete sich das DFB-Team in dem idyllisch gelegenen Luxushotel Weinegg vor, das eigens für den Weltmeister runderneuert wurde. So erwarten Neuer und Co. Wellness-Suiten, ein moderner Fitnessraum mit Sportsaunen, ein Indoor-Outdoor-Infinity-Pool oder eine neue Sky-Lounge.

Auch das Trainingszentrum im Landschaftsschutzgebiet Montiggler Wald wurde umgebaut. Dem DFB-Team stehen zwei Naturrasen- und drei Kunstrasenplätze, Fitness- und Reha-Räume sowie neue Umkleidekabinen zur Verfügung. "Hier haben wir uns immer sehr wohl gefühlt", sagte Löw, der auch 2014 vor dem Gewinn des WM-Titels die Mannschaft in Südtirol vorbereitete. "Das ist eine gute Kombination, um konzentriert zu trainieren, aber auch zu regenerieren und entspannen."

Motivation, Spritzigkeit, mentale Stärke - Vier Bayern-Stars machen vor der WM 2018 große Sorgen

 
PARTNER:
 
PARTNER:
 
PARTNER:
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading