Exklusives AZ-Interview FC Bayern: Jérôme Boateng - "Flick ist nicht weit weg von Heynckes"

Jérôme Boateng arbeitete spielte zwischen 2011 und 2013 zusammen mit Jupp Heynckes beim FC Bayern. In Hansi Flick erkennt der Innenverteidiger einige Parallelen zu seinem Ex-Coach. Foto: AZ-Montage, sampics/Augenklick, imago/MIS

Jérôme Boateng hat derzeit keinen einfachen Stand beim FC Bayern, für die Rückrunde hat sich der Verteidiger dennoch große Ziele gesteckt. Im exklusiven Interview mit der AZ spricht der 31-Jährige außerdem unter anderem über die Zusammenarbeit mit Trainer Hansi Flick: "Er ist menschlich top, hat ein super Gespür für uns."

 

München - Es ist aktuell keine einfache Phase für Jérôme Boateng: Der 31-jährige Weltmeister erlebt beim FC Bayern Höhen und Tiefen, am vergangenen Samstag gegen Werder Bremen erwischte er einen schlechten Tag, wurde zur Halbzeit ausgewechselt. Doch Boateng tut das, was er in seiner gesamten Karriere getan hat: Er kämpft gegen Widerstände an.

Wie Boateng im exklusiven Interview mit der Abendzeitung (Mittwochsausgabe) erklärt, hat er in der Rückrunde viel vor mit Bayern – speziell in der Champions League. Zudem spricht er über seinen Trainer Hansi Flick, bei dem er einige Parallelen zu Triple-Coach Jupp Heynckes erkennt.

Jérôme Boateng über...

...Hansi Flick: "Hansi ist einfach ein Top-Trainer, er hat sich das absolut verdient. Er ist menschlich top, hat ein super Gespür für uns. Hansi geht sehr respektvoll und professionell mit uns Spielern um, mit denen, die spielen und denen, die nicht spielen. Er gibt jedem das Gefühl, dass er wichtig ist in der Mannschaft. Und das ist bei einem Verein wie Bayern von großer Bedeutung."

...die Parallelen zwischen Flick und Jupp Heynckes: "Es ist wie bei Jupp Heynckes, der das wirklich hervorragend gemacht hat mit seiner ganzen Erfahrung. Hansi ist nicht weit weg davon. Ich glaube, jeder von uns würde gern mit Hansi weitermachen. Er macht es top, mit dem ganzen Team drumherum. Die Mannschaft würde sich freuen, aber es liegt ja nicht in unserer Hand."

...die Chancen des FC Bayern in der Champions League: "Chelsea ist ein interessantes Los, ein schwieriger Gegner. Man kann schon sagen, dass wir Favorit sind. Das Aus gegen Liverpool in der vergangenen Saison ist eine große Motivation für uns. Ich bin es auch nicht gewohnt vom FC Bayern, dass man so früh ausscheidet, sondern mindestens bis ins Halbfinale kommt. Die Stadt und der Verein sehnen sich mal wieder nach einem Finale, aber da muss viel zusammenpassen. Die richtige Form zur richtigen Zeit, Champions League ist auch immer ein bisschen Glück, gerade in den engen Spielen. Aber wir haben die Qualität in der Mannschaft."

Das komplette Interview mit Jérôme Boateng lesen Sie hier.

Lesen Sie hier: Bei Bayern hat der Generationen-Kampf begonnen

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading