Auch Boateng dabei Grillen und chillen: Uli Hoeneß lädt zur Party

Entspannt am Tegernsee: Klubpräsident Uli Hoeneß lud den Tross des FC Bayern zum Grillabend ein. Foto: AZ

Den Spielern war die gute Laune anzumerken, schließlich hatte ihnen Trainer Niko Kovac ja schon einen freien Tag beschert. Im Hintergrund spielte eine Band spanische Lieder, die Tische waren stilvoll mit vielen Blumen und Kerzen gedeckt. Die Bilder vom Grillabend des FC Bayern.

München/Rottach-Egern - Der Präsident hatte geladen - und selbstverständlich kam der Tross des FC Bayern am Dienstagabend in voller Mannschaftsstärke die paar Kilometer von Rottach-Egern nach Bad Wiessee gefahren: Uli Hoeneß spendierte dem Team um Trainer Niko Kovac einen Grillabend im Freihaus Brenner, nur wenige Meter von Hoeneß' Anwesen entfernt. (Alle Infos zum FCB-Trainingslager gibt's im AZ-Newsblog)

"Heute Geschlossene Gesellschaft" stand auf einem Schild am Eingang geschrieben. Ein exklusives Treffen für die Bayern bei herrlichem Blick auf den Tegernsee. Auch Jérome Boateng war dabei. Der von mehreren Topklubs umworbene Verteidiger dürfte damit auch am Mittwochmorgen (10 Uhr) am Training teilnehmen. (Lesen Sie hier: Wie der FC Bayern wieder zum FC Bayern wird)

Manchester United knausert bei der Boateng-Ablöse

Bleibt Boateng doch bei Bayern? Manchester United soll laut "Bild" und "Sport Bild" nur 25 Millionen Euro für den Abwehrstar bieten. Die Bayern verlangen mindestens 50 Millionen Euro. Schon am Donnerstag schließt das Transferfenster in England.

Neben Garnelen und Risotto mit Pfifferlingen gab es für die Stars gegrillten Schweinerücken und die bekannten Hoeneß-Würstl auf den Teller, für die Vegetarier Tomate-Mozzarella. (Noch etwas zu feiern: Bayern-Keeper Ulreich wird zum zweiten Mal Vater)

Den Spielern war die gute Laune anzumerken, zuvor hatte ihnen Coach Kovac ja schon einen freien Tag beschert. Ein kühles Getränk war für die Bayern-Profis auch mal erlaubt. Im Hintergrund spielte eine Band spanische Lieder, die Tische waren stilvoll mit vielen Blumen und Kerzen gedeckt.

Star des Abend: Hoeneß' Hund Ben

Heimlicher Star des Abends war aber kein Spieler, sondern Hoeneß' Hund, der Labrador-Mischling Ben. Einige Spieler und vor allem Sportdirektor Hasan Salihamidzic knuddelten den Vierbeiner so richtig durch, auch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge interessierte sich sehr für Ben.

Zuvor hatte Hoeneß' Ehefrau Susi, die mit ihrem Mann als einer der ersten Gäste erschienen war, den Hund an der Leine den Berg hinunter zum Freihaus geführt. Sehr fürsorglich übrigens. Ein rundum harmonischer Abend für die Bayern am Tegernsee.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. null