1860-Trainer über Zukunftspläne Michael Köllner: "Der Verein muss in die 2. Liga - aber nicht morgen"

Michael Köllner, Trainer des TSV 1860, fordert: "Der Verein muss in die 2. Liga. Aber nicht morgen." Foto: sampics/Augenklick

Geht es nach Michael Köllner, gehört der TSV 1860 in die 2. Liga. In einem Interview spricht der Löwen-Trainer über den richtigen Zeitpunkt für einen möglichen Aufstieg.

 

München - Am 6. Januar startet der TSV 1860 in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2019/20. Die erste Hälfte der Saison startete für die Löwen eher durchwachsen, nach einer guten Schlussphase unter Trainer Michael Köllner steht die Mannschaft nun jedoch mit 29 Punkten auf einem Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Die gute Nachricht zum Start in die Rückrunde: Der Relegationsplatz für den Aufstieg in die 2. Liga ist nur vier Punkte entfernt. Theoretisch ist also noch alles drin für das Team von Köllner.

Michael Köllner: "Verein muss in die 2. Liga"

In einem Interview mit "Hallo München" hat sich der Sechzig-Coach über die Aufstiegsambitionen seines Klubs geäußert. "Ja, der Verein muss in die 2. Liga", sagte Köllner und fügte an: "Aber nicht morgen." Damit es mit dem Aufstieg der Löwen klappt, sei Ruhe und Geduld erforderlich, so der Übungsleiter des TSV.

Klar sei jedoch, dass es den Fans am liebsten wäre, wenn die Löwen gleich morgen aufsteigen würden, so Köllner weiter. "Aber wenn man die Dinge überstürzt, führt das zum Sturz und man holt sich eine blutige Nase." Geht es nach dem Trainer, müssen sich die Löwen-Fans mit dem Aufstieg also noch etwas gedulden.

Löwen-Trainer lobt das Gespür der Fans 

Dass die Löwen-Anhänger irgendwann die Lust an ihrem Klub verlieren könnten, glaubt Köllner dagegen nicht. Solange sich die Mannschaft auf dem Platz "den Arsch aufreißt", werde der TSV seinen Kredit bei den eigenen Fans nicht verspielen, so Köllner. "Dafür haben die Löwenfans ein besonderes Gespür."

Der Start ins Drittligajahr 2020 beginnt für die Löwen mit dem Heimspiel gegen Braunschweig am 26. Januar. Vorher testet der TSV noch gegen Wacker Innsbruck, bevor die Mannschaft ins Trainingslager ins spanische La Manga fliegt. 

 

22 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading