Freie Wähler rücken 2020 Klima, Bildung, Ehrenamt in Fokus

Schwarzenfeld (dpa/lby) - Die Freien Wähler wollen in diesem Jahr den Klimaschutz, die Bildung und das Ehrenamt stärken. Das sagte Fraktionschef Florian Streibl am Freitag zum Ende der Winterklausur der Landtagsfraktion in der Oberpfalz.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Florian Streibl spricht während der Winterklausur der Landtagsfraktion. Foto: Armin Weigel/dpa
dpa Florian Streibl spricht während der Winterklausur der Landtagsfraktion. Foto: Armin Weigel/dpa

Schwarzenfeld (dpa/lby) - Die Freien Wähler wollen in diesem Jahr den Klimaschutz, die Bildung und das Ehrenamt stärken. Das sagte Fraktionschef Florian Streibl am Freitag zum Ende der Winterklausur der Landtagsfraktion in der Oberpfalz. Vier Tage lang hatten sich die Freien Wähler bei dem Treffen in Schwarzenfeld (Landkreis Schwandorf) beraten.

Beim Klimaschutz setzt die Partei auf einen Dreiklang von Wirtschaft, Umwelt und den Bürgern vor Ort, wie Streibl sagte. Voraussetzung seien erneuerbare und CO2-neutrale Energien sowie neue Technologien. "Dann können wir eine Energiewende schaffen." Eine schnellere Umsetzung werde bisweilen von der aktuellen Gesetzeslage behindert, weshalb diese angepasst werden müsse, sagte Streibl.

Darüber hinaus sprachen sich die Landtagsabgeordneten unter anderem für einen zügigen Fortschritt beim Hochwasserschutz, für eine Stärkung der beruflichen Bildung sowie für einen kostenlosen öffentlichen Personennahverkehr für Ehrenamtliche aus.

Traditionell gehen die Landtagsfraktionen zu Jahresbeginn in Klausur - nach den Freien Wählern werden dies in der kommenden Woche auch CSU, SPD, FDP, die Grünen und die AfD an verschiedenen Orten in Bayern machen. Die erste Plenarsitzung findet am 21. Januar statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren