Bayern-Trainer Flick gibt Entwarnung bei Boateng

Bayern-Chefcoach Hansi Flick rechnet nicht mit einer schweren Verletzung oder einem Ausfall von Innenverteidiger Jérôme Boateng. "Ich denke, dass es bei ihm nicht ganz so schlimm ist", sagte der Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Samstag nach dem 4:1-Sieg gegen den FC Chelsea und dem Einzug in das Viertelfinale der Champions League.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Münchens Jérôme Boateng beim Training. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild
dpa Münchens Jérôme Boateng beim Training. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

München - Bayern-Chefcoach Hansi Flick rechnet nicht mit einer schweren Verletzung oder einem Ausfall von Innenverteidiger Jérôme Boateng. "Ich denke, dass es bei ihm nicht ganz so schlimm ist", sagte der Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Samstag nach dem 4:1-Sieg gegen den FC Chelsea und dem Einzug in das Viertelfinale der Champions League. Dort trifft der Doublesieger am 14. August in Lissabon auf den FC Barcelona.

Boateng hatte sich nach etwa einer Stunde bei einer Rettungstat am Knie verletzt und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Niklas Süle zum ersten Pflichtspiel seit dem 19. Oktober, als dieser sich den zweiten Kreuzbandriss seiner Karriere zugezogen hatte. "Wir haben einen Rechtsfuß positionsgetreu ausgewechselt", sagte Flick und betonte: "Das war für uns heute wichtig, dass wir Niklas sehen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren