"The Masked Dancer": Johanna Klum unterstützt das Rateteam

Wer wird nach Ute Lemper bei "The Masked Dancer" als zweiter Star enthüllt? Johanna Klum wird in jedem Fall als Rategast mitknobeln, welche Promis sich unter den Kostümen verbergen.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Johanna Klum wird das "The Masked Dancer"-Rateteam in der zweiten Folge unterstützen.
Johanna Klum wird das "The Masked Dancer"-Rateteam in der zweiten Folge unterstützen. © imago/BRIGANI-ART

Weltstar Ute Lemper (58) war das Glühwürmchen! In der ersten Folge der ProSieben-Show "The Masked Dancer" rätselten die Zuschauer gemeinsam mit dem Rateteam, welche Promis sich unter den Kostümen verstecken. Und staunten bei der ersten Enthüllung nicht schlecht. Und am Donnerstag geht es um 20:15 Uhr live auf ProSieben und Joyn schon wieder weiter. Dieses Mal nimmt die Moderatorin Johanna Klum (41) als Rategast neben dem Stammpersonal Alexander Klaws (38) und Steven Gätjen (49) Platz.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Wer versteckt sich unter den Masken?

"Ich habe mir im Vorfeld die letzte Sendung ganz genau angeschaut und schlafe seit einigen Tagen mit 'Sherlock Holmes'-Büchern unter dem Kopfkissen", erzählt Klum. Sie hoffe, dadurch die versteckten Hinweise schnell zu durchschauen: "Wir werden sehen..." Mit dem Affen, dem Buntstift, der Maus, Maximum Power, dem Schaf und dem Zottel sind noch sechs Masken im Einsatz. Derzeit werden unter anderem die Namen Mark Forster (39), Wladimir Klitschko (45), Thomas Gottschalk (71) und Günther Jauch (65) als Teilnehmer gehandelt.

Bei "The Masked Dancer" handelt es sich um einen Ableger der beliebten Show "The Masked Singer". Der Unterschied: Die Promis müssen nicht anhand ihrer Singstimme, sondern anhand ihrer Bewegungen beim Tanzen erkannt werden. Moderiert werden beide Shows von TV-Allzweckwaffe Matthias Opdenhövel (51).

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare