BR-Comeback: Thomas Gottschalk moderiert Show auf Bayern 1

Moderator und Entertainer Thomas Gottschalk geht wieder auf Sendung beim BR. Ab Januar präsentiert er einmal im Monat seine eigene Show im Radio. Der erste Titel steht bereits fest.
| (thn/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

Moderator und Entertainer Thomas Gottschalk geht wieder auf Sendung beim BR. Ab Januar präsentiert er einmal im Monat seine eigene Show im Radio. Der erste Titel steht bereits fest.

Einer von Deutschlands größten Entertainern kehrt zu seinen beruflichen Anfänge zurück: Thomas Gottschalk wird im Januar sein Comeback beim Bayerischen Rundfunk feiern - dieses Mal ist eine langfristige Zusammenarbeit geplant. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, wird der 66-Jährige ab 8. Januar eine Radiosendung moderieren.

Hier können Sie Thomas Gottschalks Biographie bestellen

"Ich freue mich darauf, bei Bayern 1 die Hörer wieder einzusammeln, die mir vor über 30 Jahren abhandengekommen sind", so Gottschalk. Musikalisch werde er sich dabei vor allem im Classic-Rock-Bereich bewegen. Der erste Titel stünde bereits fest: Golden Earring mit "Back Home".

Seine Karriere begann der spätere "Wetten, dass..?"-Moderator Anfang der 1970er beim BR, zunächst bei Bayern 3. Er präsentierte Sendungen wie "Pop nach acht" oder die "B3 Radioshow", die er gemeinsam mit dem damaligen Kollegen Günther Jauch (60, "Wer wird Millionär?") moderierte.

Bereits 2013 war Gottschalk für einige Sendungen zum BR zurückgekehrt, jetzt soll er regelmäßig immer am ersten Sonntag im Monat von 19.00 bis 22.00 Uhr auf Sendung gehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare