Kommentar

Von diesem Super Bowl geht eine wichtige Botschaft aus

Der Sportchef der AZ, Matthias Kerber, über den diesjährigen Super Bowl.
| kby
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen

Die 55. Super-Bowl-Auflage war die erste der Nach-Trump-Ära. Sie wurde als bewusster Neuanfang nach dem größten Spalter der jüngeren US-Historie, dem pathologischen Unwahrheiten-Verbreiter Trump, der die Footballer zu einem seiner Lieblingsziele erkoren hatte, inszeniert. Trump hatte deren Niederknie-Aktion während des Abspielens der US-Hymne, die als Zeichen gegen Rassismus und Polizeigewalt intendiert war, als Respektlosigkeit gegenüber der US-Flagge umgedeutet und die Spieler als "Hurensöhne" diffamiert.

Super Bowl 2021: Eine Botschaft des Miteinanders

Jetzt wurde versucht, dem Geist der Vereinigten Staaten von Amerika wieder Lebenskraft und -willen einzuhauchen. Es war eine Botschaft des Miteinanders, des Kampfes gegen den unsichtbaren, aber so menschen- und gesellschaftszerfressenden Feind - Covid-19. Ein Feind, den Trump so gerne banalisiert, der das Tragen von Masken als Zeichen der Schwäche abgetan hat.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der neue Präsident Joe Biden würdigte mit seiner Ehefrau Jill in einer Videobotschaft all die, die den Kampf gegen das Virus verloren haben. Die USA haben bisher über 460.000 Corona-Tote zu beklagen. Zugleich appellierten die Bidens an die Menschen, in Zukunft Masken zu tragen. Kein Zeichen der Schwäche, sondern der Solidarisierung mit den Schwachen, den Kranken, den Alten.

Schweigeminute im Stadion für die Opfer der Pandemie

Die Poetin Amanda Gorman, die durch ihren Auftritt bei Bidens Amtseinführung berühmt geworden ist, ehrte die Helden des Alltags - Ärzte, Pfleger, Soldaten, Lehrer. Die Spieler erwiesen den Pandemie-Opfern die letzte Ehre, legten eine Schweigeminute ein. Unverfälschte Trauer - ein Schritt Richtung Heilung: des Individuums, aber auch der Zerrissenen Staaten von Amerika. Es geht wieder anders als in der Ära Trump zu. Die ist faktisch beendet - aber noch nicht in den Köpfen, den Herzen, die durch die große Lüge von der gestohlenen Wahl vergiftet sind. Der Neuanfang beginnt in kleinen Schritten, damit Trump zur Fußnote der Geschichte verkommt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren