Türkgücü: Ist Hyballas Flasche wieder voll?

Nach dem Pokal-Aus in Aubstadt geht es gegen Wehen Wiesbaden. "Ein harter Brocken."
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Unter Flaschenbefüllungsdruck: Türkgücüs Trainer Peter Hyballa.
imago images/Fotostand Unter Flaschenbefüllungsdruck: Türkgücüs Trainer Peter Hyballa.

München "Was erlauben Strunz? Ware' schwach wie eine Flasche leer!" Die Wutrede des einstigen italienischen Bayern-Trainers Giovanni Trapattoni im März 1998 nach einer 0:1-Pleite seiner Truppe gegen Schalke 04 ist legendär.

"Wir haben Flasche-leer-Fußball gespielt"

Der neue Türkgücü-Trainer Peter Hyballa coacht aktuell zwar über zwei Jahrzehnte später und zwei deutsche Ligen tiefer, doch der 45-Jährige ist nicht minder emotional - und für wortgewaltige Aussagen bekannt. "Wir haben Flasche-leer-Fußball gespielt", meinte Hyballa nun in Anlehnung an seinen berühmten Kollegen nach der Pokal-Blamage bei Regionalligist Aubstadt (1:3). Nun steht am Sonntag (13 Uhr) das Drittliga-Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden auf dem Programm.

Nächstes Spiel soll besser laufen

Hyballa verwandelte auf AZ-Nachfrage gekonnt die Steilvorlage: Wie wird gegen Wehen die Flasche wieder voll? "Wir wissen doch alle: Wennste ein schlechtes Spiel gemacht hast und das haben wir nun mal in Aubstadt, hast du eine gereizte Stimmung. Wennste gewinnst, läufst du zusammen Polonaise. Wir haben versucht, unter der Woche daran zu arbeiten, die Flasche wieder vollzukriegen."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Drei Ausfälle gegen Wehen Wiesbaden

Im schweren Duell des Elften (15 Punkte) gegen den fünfplatzierten SVWW (18) wird der Hyballa-Elf das erfahrene Trio um Kapitän Mergim Mavraj, Ex-Löwe Tim Rieder und Torjäger Petar Sliskovic fehlen. "Das ist doof", meinte der Bocholter über die Ausfälle, denn: "Wehen Wiesbaden ist die beste Auswärtsmannschaft der Liga. Da kommt schon ein dicker Brocken auf uns zu." Wäre nach zwei Pleiten wieder Zeit für einen Sieg, sonst besteht demnächst - genau - schon wieder reichlich Wutreden-Potenzial.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren