Winter an der Grünwalder Straße: Schneeschaufeln vor dem Abschlusstraining

Schnee an der Grünwalder Straße: Damit die Löwen vor dem Spiel in Magdeburg nochmal trainieren können, haben die 1860-Mitarbeiter am Dienstag gemeinsam angepackt und den Trainingsplatz freigeschaufelt - auch Finanzchef Marc-Nicolai Pfeifer machte sich an die Arbeit.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
14  Kommentare Artikel empfehlen
1860-Mitarbeiter am Dienstagmorgen beim Schneeschaufeln.
1860-Mitarbeiter am Dienstagmorgen beim Schneeschaufeln. © TSV 1860

München - München hat derzeit mit reichlich Schnee zu kämpfen, am Dienstag soll es weiter kräftig schneien. Auch Giesing ist freilich nicht verschont geblieben, das Vereinsgelände des TSV 1860 an der Grünwalder Straße war am Morgen ebenfalls unter einer zentimeterdicken Schneeschicht bedeckt.

Für die Löwen nicht optimal, denn vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg am Mittwochabend (19 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) will Coach Michael Köllner eigentlich noch mit seiner Mannschaft trainieren. Auf nass-kaltem Untergrund so gut wie unmöglich.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

TSV 1860: Trainingsplatz freigeschaufelt

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle packten deshalb gemeinsam an und räumten einen der Trainingsplätze vom Schnee frei. Mit großen Schaufeln wurde der Schnee beiseite geschafft. Auch die Chefetage ließ sich nicht lumpen und machte sich in Person von Finanzchef Marc-Nicolai Pfeifer an die Arbeit. Dem Abschlusstraining in München und den drei Punkten in Magdeburg steht damit also (hoffentlich) nichts mehr im Wege.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 14  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
14 Kommentare
Artikel kommentieren