TSV 1860: Sechzig lässt Haching-Gegner an Grünwalder Straße trainieren

Der TSV 1860 lässt einen Haching-Gegner bei sich trainieren: den SV Wehen Wiesbaden. Ex-Löwe Manuel Schäffler ist aber nicht dabei.
| AZ/Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In der Dritten Liga Kontrahenten: Wehen Wiesbaden und der TSV 1860. Am Freitag trainierten die Hessen aber an der Grünwalder Straße in Giesing.
ME In der Dritten Liga Kontrahenten: Wehen Wiesbaden und der TSV 1860. Am Freitag trainierten die Hessen aber an der Grünwalder Straße in Giesing.

München - Gegner in der Dritten Liga, am Freitag Seite an Seite an der Grünwalder Straße: Nicht nur der TSV 1860 lief am Vormittag zur geplanten öffentlichen Trainingseinheit auf, sondern auch der SV Wehen Wiesbaden.

Wiesbaden ohne Manuel Schäffler da

Der Grund: Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm bereitete sich auf Giesings Höhen zwischen 10.45 Uhr und 11.30 Uhr auf das Auswärtsspiel heute Abend bei der Spvgg Unterhaching vor (19 Uhr).

Ex-Löwe Manuel Schäffler fehlte beim Anschwitzen aufgrund einer Sprunggelenksverletzung. Sechzig hatte in den vergangenen Monaten ein Interesse am Fürstenfeldbrucker nie verneint. Der Vertrag von Schäffler in Wiesbaden läuft am Saisonende aus.

Lesen Sie hier: Prüfungen und Spiele - Daniel Bierofkas entscheidende Wochen

Lesen Sie auch: Haching-Antreiber Sascha Bigalke:

In der Dritten Liga Kontrahenten: Wehen Wiesbaden und der TSV 1860. Am Freitag trainierten die Hessen aber an der Grünwalder Straße in Giesing.
In der Dritten Liga Kontrahenten: Wehen Wiesbaden und der TSV 1860. Am Freitag trainierten die Hessen aber an der Grünwalder Straße in Giesing. © ME

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren