TSV 1860 München: Ist Nico Karger bald wieder fit?

Daniel Bierofka freut es: Nico Karger, bester Regionalliga-Torjäger des TSV 1860, macht nach seiner Kapselverletzung im Test gegen Austria Lustenau rasche Fortschritte. Der 25-Jährige trainiert schon wieder - auch mit Ball.
| Matthias Eicher / Sport
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Torjäger des TSV 1860: Nico Karger (Mi.).
sampics/Augenklick Torjäger des TSV 1860: Nico Karger (Mi.).

München - Als Nico Karger beim 2:1-Sieg im Testspiel vergangene Woche gegen Austria Lustenau mit einem Schmerzensschrei zu Boden gegangen war, hatten die Fans des TSV 1860 den Atem angehalten. Die erste Befürchtung, als Sechzigs bester Torschütze der Regionalliga Bayern (zehn Treffer) unmittelbar danach ins Krankenhaus gebracht werden musste: Kreuzbandriss!

Schnell stand fest: Alles halb so wild, "nur" eine Kapselverletzung, wenngleich Sportchef Günther Gorenzel erklärte, dass die erste Prgnose von "nur" zwei Wochen Ausfalldauer wohl etwas der Euphorie über die glimpfliche Verletzung geschuldet war: "Nico hat Riesen-Schmerzen."

Nico Karger: Kapselverletzung Glück im Unglück

Eventuell geht es aber tatsächlich sehr schnell bei Karger, dessen Leiden schon schon wieder der Vergangenheit angehören: Am Dienstag stand der Akteur bereits wieder auf dem Rasen. Mit Physiotheraeut Nick Wurian absolvierte der Flügelspieler eine individuelle Einheit, teils sogar schon mit Ball.

Das Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg II am Samstag (13 Uhr, im AZ-Liveticker) wird der Angreifer verpassen, doch die Kapselverletzung Kargers scheint zumindest keine hartnäckige Angelegenheit zu sein. Wann Sechzig seinen treffsichersten Stürmer wieder aufbieten kann, bleibt allerdings weiter abzuwarten.

Lesen Sie hier: 1. FC Nürnberg II gegen TSV 1860 - alle News im Ticker

Kämpfer, Meister, Retter - das ist Daniel Bierofka

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren