TSV 1860 München: Der Power-Auftritt: 43 Sekunden Diplomatie in Giesing

Da sage noch einer, in Giesing sprechen sie nicht miteinander. Anthony Power, Statthalter von Hasan Ismaik, räumt in einem Express-Statement mit Gerüchten auf, er wolle wieder Geschäftsführer des TSV 1860 werden. Der Power-Auftritt im Video.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Da sage noch einer, in Giesing sprechen sie nicht miteinander. Anthony Power, Statthalter von Hasan Ismaik, räumt in einem Express-Statement mit Gerüchten auf, er wolle wieder Geschäftsführer des TSV 1860 werden. Der Power-Auftritt im Video.

München - Offen tritt beim TSV 1860 der Konflikt zwischen den beiden Gesellschaftern zu Tage. Ausgeräumt sind längst nicht alle Differenzen. Im Gegenteil: Die Positionen sind verhärtet wie eh und je. In dieser Gemengelage trat nun Anthony Power, Statthalter von Investor Hasan Ismaik, vor die Presse, um etwas Schärfe aus den Diskussionen zu nehmen.

Spekulationen um Ismaik-Statthalter

Es war spekuliert worden, der einstige Geschäftsführer (November 2016 bis März 2017) wolle im Namen Ismaiks just diesen Posten zurück, wenn Löwen-Boss Markus Fauser wie erwartet nach getaner Arbeit Ende des Jahres in seine Stuttgarter Kanzlei zurückkehrt.

Power stellte sich - und betrieb 43 Sekunden Diplomatie in Giesing. Immerhin.

Lesen Sie hier: Hochspannung bei 1860: Löwen unter Strom

Auch im Video: Bei Frage nach Gesellschaftern muss Bierofka lächeln

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren