TSV 1860 München: Das plant Daniel Bierofka im Test gegen Chemie Leipzig

Der TSV 1860 bestreitet am heutigen Samstag sein erstes Testspiel im Grünwalder Stadion gegen die BSG Chemie Leipzig. Die AZ erklärt, was Chefcoach Daniel Bierofka für diese Partie alles plant.
| Patrick Mayer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Spielte einst neun Jahre als Profi für den TSV 1860: Chefcoach Daniel Bierofka.
sampics/Augenklick Spielte einst neun Jahre als Profi für den TSV 1860: Chefcoach Daniel Bierofka.

Der TSV 1860 bestreitet am heutigen Samstag sein erstes Testspiel im Grünwalder Stadion gegen die BSG Chemie Leipzig. Die AZ erklärt, was Chefcoach Daniel Bierofka für diese Partie alles plant.

München - Regionalliga Bayern gegen Regionalliga Nordost. Der deutsche Meister von 1966 gegen den DDR-Pokalsieger von 1966.

Wenn an diesem Samstag (18 Uhr, im AZ-Liveticker) der TSV 1860 und die BSG Chemie Leipzig aufeinandertreffen, dann ist das Tradition pur im Grünwalder Stadion. Löwen-Coach Daniel Bierofka dürfte freilich pragmatischer denken.

Erkenntnisse für Daniel Bierofka

Für ihn geht es darum einen ersten Leistungsstand seiner Mannschaft zu einer frühen Phase der Vorbereitung festzustellen. Und so wird der 38-Jährige kräftig durchrotieren.

Lesen Sie hier: Löwen-Boss Scharold: Drei Schlüsselerlebnisse mit Sechzig

Wie die Sechzger erklärten, wird ihr Coach zur Pause die komplette Mannschaft austauschen. Die Torhüter Hendrik Bonmann und Marco Hiller spielen etwa je eine Halbzeit. Verzichten muss Bierofka dagegen auf Timo Gebhart, Nicolas Andermatt und Daniel Wein, die nach Verletzungen derzeit noch im Aufbautraining sind.

Bemerkenswert: Nach über einem Jahr Verletzungspause wird auch Simon Seferings wieder für die Löwen spielen. Der 22-Jährige hatte lange mit einer komplizierten Knie-Verletzung zu kämpfen gehabt.

Markus Ziereis: "Ein absolutes Highlight"

"Die Trainingsbelastung in dieser Woche war so hoch, dass ich keinem Spieler zumuten kann, 90 Minuten zu spielen. Einige Spieler, die bisher noch nicht zum Einsatz kamen, werden erstmals vor so einer Kulisse spielen", erklärte Bierofka.

Am Freitag waren 5.000 Karten verkauft. Allein die Leipziger reisen mit 800 Fans an. Der TSV 1860 wird am heutigen Samstag ab 16 Uhr die Tageskasse öffnen. "Für ein Freundschaftsspiel ist das eine tolle Kulisse", meinte Bierofka. Unter anderem haben beide Fanlager eine Choreo geplant.

"Zwei Choreos bei einem Freundschaftsspiel - was die Fans bieten, ist einmalig. Ich bin besonders gespannt darauf, was die Leipziger mitbringen", sagte Stürmer Markus Ziereis. "Ich denke, das Spiel wird ein absolutes Highlight. Es ist ein guter Test, der uns sofort zeigt, wo wir stehen." 

Lesen Sie auch: OB Dieter Reiter: Millionen für Kultur - nicht für Sechzig?

Im Video: Timo Gebhart spricht über seine Zukunft

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren