TSV 1860 kriselt in der Fremde: Reißt die Horror-Serie bei Schlusslicht TSV Havelse?

Langsam aber sicher geht es beim TSV 1860 wieder aufwärts. Damit sich das Team von Michael Köllner endgültig aus der Krise schießen kann, muss es nun mal wieder mit einem Dreier in der Fremde klappen. Am Wochenende geht es für die Sechzger gegen den Tabellenletzten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Gegen den TSV Havelse soll es für die Löwen endlich wieder mit einem Auswärtsdreier klappen.
Gegen den TSV Havelse soll es für die Löwen endlich wieder mit einem Auswärtsdreier klappen. © imago images / MIS

München - Nach dem 3:2-Heimsieg gegen den MSV Duisburg konnte der TSV 1860 die Abstiegsregion endgültig verlassen.

Mit einem Nachholspiel in der Hinterhand, sind nun plötzlich auch wieder die oberen Tabellenplätze ein Thema, das ambitionierte Selbstverständnis an Giesings Höhen ist seither zurückgekehrt. Auch Investor Hasan Ismaik sprach unlängst davon, dass er dem Team "alles zutraue". 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Auswärtsspiele entscheidend

Tatsächlich könnte sich der TSV mit einer Siegesserie wieder an die Spitzengruppe herankämpfen – und ähnlich wie in der vergangenen Saison einen starken Winter in einen Vorsprung ummünzen.

Damit es mit der Löwen-Aufholjagd jedoch auch wirklich klappt, muss das Team von Trainer Michael Köllner vor allem auch auswärts wichtige Punkte einfahren. Doch hier hapert es seit geraumer Zeit besonders: Der letzte Auswärtssieg in der Dritten Liga liegt über ein halbes Jahr zurück. Ein 2:0-Erfolg bei Waldhof Mannheim Ende April ist bis dato der letzte Löwen-Dreier in der Fremde gewesen. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Das schlägt sich auch in der Bilanz der laufenden Spielzeit nieder: Während Sechzig in der Heimtabelle auf dem fünften Platz an den Aufstiegsrängen klebt, holte die Köllner-Truppe in der Fremde gerade einmal fünf magere Punkte – gleichbedeutend mit dem 16. Rang in der Auswärtstabelle. 

Essenziell wäre deshalb der lang ersehnte Auswärtsdreier am kommenden Wochenende. Am Samstag (14 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) steht das Duell bei Tabellenschlusslicht TSV Havelse auf dem Programm – zwingend einfacher werden die Auswärts-Aufgaben in den kommenden Wochen jedenfalls nicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren