TSV 1860 kann auch im Juli auf Mölders und Bekiroglu bauen

Der TSV 1860 kann auch im Juli auf seinen kompletten Kader zurückgreifen – obwohl Ende des Monats zahlreiche Verträge auslaufen. Eine entsprechende Vereinbarung mit den betroffenen Spielern bestätigte Günther Gorenzel am Dienstag.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Efkan Bekiroglu (l.) und Sascha Mölders stehen den Löwen auch Anfang Juli zur Verfügung.
imago images / Passion2Press Efkan Bekiroglu (l.) und Sascha Mölders stehen den Löwen auch Anfang Juli zur Verfügung.

München - Gute Nachrichten vor dem wichtigen Derby gegen den FC Bayern II am Mittwoch (20.30 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker): Der TSV 1860 hat mit den Spielern, deren Verträge am 30. Juni auslaufen, eine Vereinbarung über eine Verlängerung für die erste Juliwoche getroffen.

TSV 1860 trifft Zusatzvereinbarung mit Spielern

Die entsprechenden Spieler, darunter Leistungsträger wie Sascha Mölders, Efkan Bekiroglu, Tim Rieder und Aaron Berzel, werden also auch an den letzten beiden Spieltagen bei Sonnenhof Großaspach (1. Juli) und gegen den FC Ingolstadt (4. Juli) dabei sein. Das teilte Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel am Dienstag mit.

"In der ersten Juliwoche wird uns der gesamte Kader zur Verfügung stehen. Das spricht für Charakter der Mannschaft und ist nicht selbstverständlich. Ich habe große Hochachtung vor den Spielern und ihrem Charakter", erklärte der Österreicher. Eine entsprechende Vereinbarung solle auch für die zweite Juliwoche getroffen werden, so Gorenzel weiter. In dieser findet die Aufstiegs-Relegation für die 2. Bundesliga statt (7. Juli und 11. Juli).

Lesen Sie auch: Mit Derbysiegen will der TSV 1860 doch noch aufsteigen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren