TSV 1860: Dieter Reiter stellt klar - es gab keine Fanclub-Einladungen

Sechzigs Fanklubdachverband ARGE sieht sich bei den Gesprächen zur Stadion-Zukunft des TSV 1860 übergangen - nun sorgt Oberbürgermeister Dieter Reiter für Klarheit.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD). (Archivbild)
imago images / FAF Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD). (Archivbild)

München - Die Löwen-Bosse mussten sich am Donnerstag Kritik vom Fanklubdachverband ARGE gefallen lassen. Die Vereinigung hatte sich in einer Stellungnahme darüber echauffiert, im Gegensatz zu zwölf anderen Fanklubs nicht zum Stadiongipfel bei Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) am Mittwoch eingeladen worden zu sein.

Wie eine Sprecherin Reiters nun gegenüber der AZ erklärt, habe es gar keine expliziten Einladungen an irgendeinen Fanklub gegeben. "OB Dieter Reiter hat auf seiner Facebook-Seite eine private Nachricht von Fans bekommen, die ihn gerne treffen wollten. Die besagten Anhänger haben zudem gefragt, ob weitere Fangruppierungen dazukommen könnten. Dem hat der OB gerne zugestimmt", heißt es in der Erklärung: "Seitens der Stadt wurden weder bestimmte Fans eingeladen, noch ausgegrenzt."

ARGE-Kritik: Stellungnahme vom TSV 1860

Auch die Löwen wandten sich am Donnerstagnachmittag mit einer Stellungnahme an die Öffentlichkeit. "Im Rahmen eines Gesprächs mit Vertretern der Stadt München sind Michael Scharold als Vertreter der KGaA, Robert Reisinger als Vertreter des Gesellschafters e.V. und Anthony Power als Vertreter des Gesellschafters HAM am vergangenen Mittwoch über den aktuellen Stand bezüglich der Machbarkeitsstudie zum Thema Grünwalder Stadion informiert worden", heißt es in der Klarstellung. Der Termin mit den Fans sei "auf Initiative von Fans direkt mit der Stadt vereinbart worden und nicht durch den TSV 1860", teilen die Löwen weiter mit.

Ein einheitliches 1860-Fanlager ist bei den Sechzgern aufgrund der tiefen Spaltung zwischen Befürwortern des Konsolidierungskurses der Vereinsbosse und Anhängern eines Investitionskurses mit Geldgeber Hasan Ismaik dennoch weiter nur ein frommer Wunsch.

Lesen Sie auch: Löwen-Umzug nach Unterhaching - Ein Berg an Fragen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren