TSV-1860-Coach Maurizio Jacobacci: Charaktertyp? "Fehlt ein wenig in diesem Team"

Der TSV 1860 hofft gegen die SV Elversberg auf die Trendwende. Coach Maurizio Jacobacci fehlt bei den Löwen ein Charaktertyp.
| Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Trainer des TSV 1860: Maurizio Jacobacci.
Trainer des TSV 1860: Maurizio Jacobacci. © IMAGO / Ulrich Wagner

München - Ein Sieg, vier Remis und fünf Pleiten – die Bilanz des TSV 1860 aus den vergangenen zehn Spielen ist ernüchternd. Auch Neu-Löwe Maurizio Jacobacci konnte den Negativlauf der Sechzger nicht beenden.

"Um aus solchen Situationen herauszukommen, braucht es schon Charaktertypen. Und das fehlt ein wenig in diesem Team", erklärte der Wahl-Schweizer am Montag auf der Pressekonferenz deutlich.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

1860-Coach Jacobacci: "Ein Charaktertyp würde dem Ganzen sicher sehr guttun"

Zwar habe 1860 Qualität in den eigenen Reihen, ein Charakterspieler fehle aber. "Die kennt man erst, wenn man mit ihnen arbeiten kann. Dann lernt man die Spieler persönlich kennen und das weiß man natürlich noch nicht, wenn man das Team übernimmt. Man kennt sie vom Spielen her, man konnte sie beobachten, aber der persönliche Kontakt ist nicht da. Der ist natürlich auch wichtig: Wie geht ein Spieler mit dieser Situation um?", so der 60-Jährige.

In den ersten beiden Spielen unter Jacobacci haben es die Löwen nicht geschafft, mit Rückschlägen umzugehen. Bestes Beispiel ist das 2:2 in Duisburg. Nach einer 2:0-Führung für 1860 brachte Semi Belakhia die Gastgeber durch einen individuellen Fehler zurück ins Spiel. Kurze Zeit später erzielten die Zebras den 2:2-Endstand und die Giesinger warten weiter auf den ersten Sieg seit Januar.

Deshalb unterstrich Jacobacci nochmals: "Ein Charaktertyp im Team würde dem Ganzen sicher sehr guttun. Und wenn man diese Typen nicht hat, muss man versuchen, sie künstlich aufzubauen oder ich muss diese Rolle als Trainer einnehmen und das ist im Moment halt der Fall."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mannschaft des TSV 1860 "willig" und "kämpferisch"

Allerdings betonte Sechzigs Coach auch, dass das Team "willig" und "kämpferisch" sei. Zudem würden Vorgaben des Trainers von der Mannschaft umgesetzt, dies sei für Jacobacci "auch etwas sehr Wichtiges".

Der nächste und wohl beste Charaktertest bietet sich dem TSV 1860 gleich am Dienstagabend (19 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker), denn dann ist Ligaprimus SV Elversberg im Grünwalder Stadion zu Gast.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
6 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare