TSV 1860 bangt um Quirin Moll: "Großes Fragezeichen" hinter Braunschweig-Einsatz

Der TSV 1860 muss im Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig womöglich auf Quirin Moll verzichten. Der Defensivspieler hat mit Waden-Problemen zu kämpfen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Verletzte sich gegen Viktoria Köln: Quirin Moll (li.)
Verletzte sich gegen Viktoria Köln: Quirin Moll (li.) © IMAGO / Lackovic

München – Quirin Moll musste in der 86. Minute beim 3:0-Heimerfolg gegen Viktoria Köln humpelnd das Feld verlassen: Für den 30-Jährigen kam Nathan Wicht in die Partie, der sein Profi-Debüt im Löwen-Dress gab.

"Mir ist in einer Aktion ein Gegenspieler voll in die Wade gefallen", sagte Moll nach der Partie, blickte aber bereits optimistisch nach vorne: "Ab morgen konzentrieren wir uns auf das Spiel am Samstag in Braunschweig." Doch ob der Sechser im Löwen-Duell gegen den Zweitliga-Absteiger mitmischen kann, ist fraglich.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Dressel könnte Moll in Braunschweig ersetzen

"Er hat gegen Viktoria Köln einen Schlag auf die Wade bekommen. Mal schauen, ob es am Samstag geht. Hinter Quirin steht ein großes Fragezeichen", erklärte nun Trainer Michael Köllner am Donnerstag auf der Pressekonferenz. "Wer mich kennt, der weiß: Es kommen nur Spieler auf den Platz, die zu 100 Prozent fit sind."

Sollte es für Moll, der in den vergangenen Jahren immer wieder von schweren Verletzungen zurückgeworfen wurde, nicht reichen, dürfte wohl Dennis Dressel seine Position im defensiven Mittelfeld übernehmen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren