Toto-Pokal im Liveticker: VfR Neuburg - TSV 1860 München ab 18:30 Uhr

Eine Runde weiter: Der TSV 1860 gewinnt souverän bei Bezirksligist VfR Neuburg. Stürmer Felix Bachschmid trifft im Toto-Pokal dreifach. Die Torausbeute ist noch ausbaufähig.
| AZ/Patrick Mayer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Felix Bachschmidt netzt ein. Die Löwen jubeln über den Führungstreffer.
sampics/Augenklick Felix Bachschmidt netzt ein. Die Löwen jubeln über den Führungstreffer.

Neuburg - Für Daniel Bierofka ist der Toto-Pokal immens wichtig. Schließlich ist es für den TSV 1860 in dieser Saison der einzige Weg in den DFB-Pokal. Seine Mannschaft hat die erste Hürde VfR Neuburg am Mittwochabend souverän genommen.

Die Löwen gewannen beim Bezirksligisten 4:0 (2:0). Felix Bachschmid traf gleich dreimal für die Sechzger (6. Minute/33./87.), den vierten Treffer erzielte Aaron Berzel (55.). Die Giesinger stehen damit in der zweiten Runde des Verbandspokals, in dem weitere unterklassige Gegner warten.

Vor 3.200 Zuschauer in der Sparkassen-Arena Neuburg war letztlich Stürmer Bachschmid Mann des Spiel. Coach Bierofka lobte den "Pressing-Stürmer" hinterher, der sich seine Tore und Chancen stets "erarbeitet". Dennoch blieb die Chancenverwertung ein Manko, der Sieg hätte höher ausfallen können.

Der Löwen-Sieg im AZ-Ticker zum Nachlesen:

Endstand: VfR Neuburg - TSV 1860 München 0:4

Aufstellung TSV 1860: Strobl - Weeger, L. Aigner, F. Weber (71. Gambos), Köppel (46. Andermatt) - Berzel, Tempelmann, Türk - Jakob, Bachschmidt, Helmbrecht (46. Karger)

Tore: 0:1 Bachschmid (6.), 0:2 Bachschmid (33.), 0:3 Berzel (55.), 0:4 Bachschmid (87.)

90. Minute: Das Spiel ist aus! Die Sechzger ziehen in die nächste Runde des Toto-Pokals ein.

87. Minute: Toooooorrrr! VfR Neuburg - TSV 1860 München 0:4, Torschütze: Bachschmid.

83. Minute: Der Ball ist drin, die Löwen jubeln, doch Schiedsrichter Luka Beretic zeigt eine Abseitsposition an. Gibt es heute noch ein viertes Tor der Giesinger?

80. Minute: Und immer noch nicht stecken die Neuburger auf. Chapeau vor dieser Leistung! Der Bezirksligist wehrt sich hier regelrecht mit Löwen-Tugenden.Doch auch ein Eckball bleibt ohne Erfolg. Die Giesinger dagegen spielen weiter auf das vierte Tor.

75. Minute: Die Löwen sind weiter dran, spielen jetzt enormes Pressing. Bierofka will sicher noch ein Tor sehen. Die Ultras geben neben dem Platz ebenfalls unermüdlich Gas - friedlich, und das ist das Allerbeste daran!

71. Minute: Wechsel bei Sechzig. Bierofka lässt Gambos für Weber ran. Jetzt wird auch der Kapitän für das DFB-Pokal-Spiel gegen den FC Ingolstadt geschont.

66 Minute: Endlich mal ein schnörkelloser direkter Angriff der Sechzger. Fein wird der Ball über zwei, drei Stationen nach vorne getragen. Karger nimmt die Kugel auf, haut diese dann aber weit über den Kasten. An der Ausbeute muss er noch arbeiten.

63. Minute: Riesen-Chance für Neuburg! Ein Freistoß von Bishop springt gegen die Querlatte. Der Bezirksligaspieler rauft sich die Haare. Das war wahrlich knapp!

55. Minute: Toooooorrrr! VfR Neuburg - TSV 1860 München 0:3, Torschütze: Berzel. Ist das die Vorentscheidung? Nach einem Eckstoß von Tempelmann langt Torhüter Hierl, bisher gut im Spiel, daneben. Berzel steigt am langen Pfosten am höchsten und köpft den Ball ins leere Tor.

49. Minute: Neuburg gibt sich nicht geschlagen. Ein Schuss von Stürmer Müller muss an der Strafraumgrenze geblockt werden.

46. Minute: Doppel-Wechsel bei Sechzig! Andermatt kommt für Köppel in die Partie, Karger ersetzt Helmbrecht im Angriff.

46. Minute: Weiter geht es in Neuburg!

Halbzeit-Fazit: Die Löwen führen zur Pause 2:0 im idyllischen Neuburg an der Donau. Überzeugend spielen die Sechzger ohne ihre Routiniers Jan Mauersberger, Sascha Mölders und Timo Gebhart bislang nicht, aber effizient. Felix Bachschmidt zeichnet mit einem Doppelpack für die Führung verantwortlich. Nach vorne ist aber noch deutlich Luft nach oben. Meist fehlt der letzte Pass, Neuburg dagegen wehrt sich tapfer. Hier ist noch nicht alles entschieden - gleich geht es weiter!

45. Minute: Pause in Neuburg an der Donau!

43. Minute: Riesen-Chance für Sechzig! Zuerst scheitert Helmbrecht nach feinem Solo aus spitzem Winkel. Keeper Hierl lässt in die Mitte abklatschen, doch auch Jakob vergibt aus kürzester Distanz. Neuburg feiert seinen Torwart.

39. Minute: Freistoß aus dem Halbfeld für Sechzig. Der Ball wird an den langen Pfosten gechippt, doch wieder ist das Zuspiel zu ungenau. Die Löwen haben jetzt zumindest deutlich die Devise übernommen.

33. Minute: Toooooorrrr! VfR Neuburg - TSV 1860 München 0:2, Torschütze: Bachschmid. Wieder trifft der Stürmer, wieder ist Jakob der Vorlagengeber. Der Außenspieler, der mit dem FC Augsburg in Verbindung gebracht wird, ist ein Aktivposten. Und Bachschmid zeigt Goalgetter-Qualitäten!

32. Minute: Gute Chance für Neuburg! Der erste Kopfball kommt noch nicht auf das Löwen-Tor, dafür aber der zweite. Strobl ist unten und pariert.

30. Minute: Die Löwen tun sich weiter schwer. Jakob tankt sich in den Strafraum durch, bringt aber einen scharfen Pass am langen Pfosten nicht bei Bachschmid an. Alles läuft wahrlich nicht rund. Vor allem auch, weil sich Neuburg bisher mehr als wacker schlägt.

25. Minute: Direkter Abschluss Klink: Strobl hat die Arme oben - und den Ball sicher. Doch der VfR spielt weiter auf den Ausgleich. Sechzig kontert mehr. Der letzte Ball bleibt bislang aus.

23. Minute: Gute Chance für Sechzig! Chipp-Ball aus dem Halbfeld vor den Fünfmeterraum. Jakob läuft von rechts ein, versucht es mit der Hake, doch Hierl lenkt den Ball um den Pfosten. Neuburg wehrt sich.

19. Minute: Nächster Angriff der Sechzger. Schön wird der Ball auf rechts durchgesteckt, Weeger läuft ein, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball. Torwart Hierl hat die Kugel sicher.

17. Minute: Strobl kommt nach einem langen Ball weit aus seinem Kasten. Gefährlich! Der Österreicher klärt die Situation aber sauber. Neuburg spielt weiter munter mit.

15. Minute: Neuburg schiebt weiter offensiv an die Mittellinie. Verstecken ist hier wohl nicht die Devise. Die Löwen spielen dagegen sehr kompakt mit schnellen Bällen in die Spitze. Bislang kam aber keine weitere Großchance bei den Bemühungen rüber.

11. Minute: Nur noch die Löwen sind am Drücker. Die Ultras machen prächtig Stimmung. Sie sind auch heute zu Dutzenden angereist, Fahnen und Banner inklusive. So sieht Unterstützung aus. Währenddessen stehen die Neuburger auf dem Platz sehr hoch - mutig!

6. Minute: Toooooorrrr! VfR Neuburg - TSV 1860 München 0:1, Torschütze: Bachschmid. Da ist die frühe Führung für Sechzig! Angriff über die rechte Seite, Jakob legt halbhoch in den Fünfmeterraum quer. Bachschmid taucht ungedeckt ab und bugsiert den Ball mit dem Kopf hinter die Linie.

5. Minute: Riesen-Chance für Neuburg! Meisinger legt auf Bishop, der aus spitzem Winkel abzieht. Strobl ist unten und pariert prächtig. Das war knapp!

4. Minute: Viel Dampf ist noch nicht im Spiel der Löwen. Sie suchen noch nach einem strukturierten Spielaufbau, während der Bezirksligist herzhaft in die Zweikämpfe geht.

2. Minute: Erster wütender Angriff der Hausherren, die offenbar topmotiviert sind. Sechzig macht prompt das Spiel breit.

1. Minute: Los geht es in der Sparkassen-Arena in Neuburg an der Donau!

18.25 Uhr: Es läuft der Final Countdown. Der Stadionsprecher verliest die Aufstellungen. Sowas werden die Spieler des VfR Neuburg so schnell nicht mehr erleben. 3.500 Zuschauer sind da. "Sechzig, Sechzig", tönt es von der Gegengerade.

18.18 Uhr: Natürlich sind auch heute wieder viele Löwen-Fans unter den Zuschauern. Auf der Gegengerade sind Fahnen in Himmelblau und Weiß zu sehen. Die Stimmung ist prächtig, alles bereitet für ein stimmungsvolles und friedliches Pokalspiel. Um Halb ist Anpfiff.

18.10 Uhr: Pünktlich zum Anpfiff kommt nochmal richtig die Sonne raus. Das kleine Stadion ist mittlerweile auch weitläufig gefühlt. Übrigens: Auch bei diesem Spiel der Löwen herrschen hohe Sicherheitsvorkehrungen. Gut ein Dutzend Mannschaftswagen der Polizei parken neben dem Stadion. Am Eingang herrschen strenge Einlasskontrollen, eigens wurde ein Security-Dienst engagiert. Das hat Neuburg so sicher noch nie gesehen.

18.01 Uhr: Bierofka denkt offenbar schon für das DFB-Pokal-Spiel gegen Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt vor. Der Löwen-Coach schont Daniel Wein, Sascha Mölders und Timo Gebhart, die allesamt nicht im Kader sind. Abwehrchef Jan Mauersberger und Angreifer Nico Karger sitzen heute erstmal auf der Bank. Noch eine halbe Stunde, dann geht es los.

17.47 Uhr: Die Aufstellung der Sechzger ist da: Von den Routiniers ist nur Jan Mauersberger dabei, doch der Innenverteidiger sitzt auf der Bank. Im Tor steht Neuzugang Alexander Strobl, Felix Bachschmid stürmt. Auch Lukas Aigner, Ugur Türk und Eric Weeger rücken in die Anfangsformation.

17.40 Uhr: Die Sparkassen-Arena, so die offizielle Bezeichnung in Neuburg, füllt sich langsam. Es ist bestes Hochsommer-Wetter, die Sonne scheint, an eigens aufgebauten Ständen gibt es Steak-Semmeln, Weißbier und Bratwürste. Den Neuburger Spielern sieht man die Anspannung nur so an. Herrlich! Fußball at his basics!

17.25 Uhr: Platzbegehung der jungen Löwen-Mannschaft. Das Feld ist vergleichsweise eng bemessen. Timo Gebhart und Sascha Mölders sind nicht mit dabei. Beide Routiniers sollen mit Blick auf das DFB-Pokalspiel am Sonntag gegen den FC Ingolstadt wohl geschont werden.

17.10 Uhr: Örtliches BRK, ehrenamtliche Helfer, die VfR-Mannschaft - alle sind seit geraumer Zeit da. Und die Vorfreude ist regelrecht greifbar. "Das können Sie laut sagen! Jeder spricht einen auf das Spiel an, die Mannschaft ist unwahrscheinlich heiß, unser Organisationsteam hat kaum geschlafen in den letzten Tagen. Das Stadion wurde wegen der Auflagen umgebaut: Sektoren abzäunen, Fluchtwege schaffen, eine Hecke musste weg", erklärte Neuburgs Coach Christian Krzyzanowski im Gespräch mit der AZ. "Unserer Landesliga- und BayernligaZeit haben wir zum Glück ein größeres, weitläufiges Stadion zu verdanken."

17 Uhr: Herzlich willkommen im Live-Ticker der AZ. Und herzlich willkommen aus dem idyllischen Neuburg an der Donau. Oben trohnt die malerische Altstadt, unten liegt das kleine, aber feine Stadion des VfR Neuburg - genau neben dem Freibad wohl gemerkt. 3.500 Zuschauer werden es sein, auf den ersten Blick ist man skeptisch, wie die alle hier reinpassen sollen. Die Löwen steigen in den Toto-Pokal ein - wir sind live für Sie dabei!

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren