Schon wieder positiver Test: Nächster Corona-Fall beim TSV 1860!

Erneut gibt es beim TSV 1860 einen Corona-Fall. Diesmal wurde ein Spieler aus der U21 positiv getestet.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Spieler der U21 wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild)
Ein Spieler der U21 wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild) © IMAGO / Fotostand

München - Der Corona-Wirbel beim TSV 1860 nimmt kein Ende! Nachdem die zuletzt isolierten Löwen der Profi-Mannschaft die Quarantäne mittlerweile wieder verlassen durften, wurde nun ein Spieler der U21 positiv getestet – das teilten die Sechzger am Mittwochmittag mit. Um wen es sich dabei handelt, wurde allerdings nicht gesagt.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Auch bei der zweiten Mannschaft wird nun wie beim ersten positiven Test von Kevin Goden verfahren: Alle nicht vollständig geimpften Teammitglieder der U21 müssen sich sofort in häusliche Quarantäne begeben. Das für Mittwochabend angesetzt Spiel der Bayernliga Süd gegen den FC Gundelfingen wird laut Vereinsmitteilung aber dennoch stattfinden. "Die Regeln des bayerischen Fußballverbandes besagen, dass eine Mannschaft, die über 13 einsatzfähige Spieler verfügt, die in den letzten vier Spieltagen auf dem Spielberichtsbogen standen, antreten muss."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die beiden festgestellten Infektionen können laut Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel aufgrund des zeitlichen Abstands nicht miteinander in Zusammenhang stehen. "Bei der Menge an Mannschaften und Spielern, die tagtäglich auf dem Gelände trainieren, ist dies dennoch eine sehr geringe Quote und zeigt einmal mehr, wie wichtig die Einhaltung der Hygieneregeln ist."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren